RGB Amplifier / Deckenbeleuchtung - Fragen

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Denno
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 29.03.20, 11:59

So, 29.03.20, 13:08

Hallo zusammen,

ich habe mich gerade hier im Forum angemeldet, um etwas Hilfe bzgl. meiner geplanten Deckenbeleuchtung zu erhalten.

Hoffentlich kann man mir hier behilflich sein, würde mich gerne einmal absichern und eure Meinung einholen.

Zum Aufbau:

Ich bin gerade dabei meine Wohnung für den Umzug vorzubereiten und habe in meinem Wohnzimmer an der Decke, folgende Profile von Paulmann verbaut ( Corner Profil): https://bit.ly/3dAGkxH

Das hat soweit erstmal geklappt und sieht sehr ansprechend aus, nachdem man sie mit gestrichen hat.

In die Profile sollen jetzt noch die LED Leisten verbaut werden und ich habe mich erstmal mit der 12/24V Thematik beschäftigt.
Da die 24V Leisten ja normalerweise gekühlt werden müssen, habe ich diese bereits ausgeschlossen und werde sie lediglich im Badezimmer inkl. Alu Profilen verwenden. Demnach habe ich mich für 12V Streifen entschieden und bin davon ausgegangen, dass 30LEDs/m vielleicht etwas zu wenig Licht abgibt bzgl. Diffusor in den Profilen, deswegen folgendes:

Lichtstrom aller 60 RGB LEDs: ca. 520Lumen (bei max. Leistung) je Meter
Spannung : 12V DC
Betriebsstrom : ca. 1.2A (bei max. Leistung) je Meter
Leistung : ca. 14,4 Watt (bei max. Leistung) je Meter

Ich habe eine rudimentäre Skizze + Bild des Wohnzimmers gemacht, damit man das Ganze auch hoffentlich versteht. Ich kann leider kein Strom alle 5m einspeisen, da ich keine abgehangene Decke habe. Deswegen hab ich den "Kasten" für die Gardinen umfunktioniert und bereits 2 Steckdosen legen lassen. Später soll, sobald die ganze Technik verbaut ist, von unten eine Platte ( Schätzungsweise gelochtes Holz/Metall bzgl. Wärme) das Ganze verschließen.


Eine Idee war, aus dem Kasten jeweils rechts und links eine Leiste laufen zu lassen, ca. 7.8m, mit zwei Controllern und Netzteilen. Aber da entsteht ja schon das Problem, dass man hier wahrscheinlich nicht mehr als 5m am Stück nutzen sollte bzw. die LEDs werden ja wahrscheinlich bis hinten hin etwas dunkler und nicht wirklich lange überleben.

Demnach hoffe ich das man die 2. Variante hier vielleicht so umsetzen kann, würde mich über Anregungen/Verbesserungen/Ideen freuen:

Andere Aufteilung der Länge mit einem LED Amplifier:

1x ca. 4.9m Stripe (60LEDs/m - In meiner Skizze grün) = 5.88A / 70.56W

1x Dresden Elektronik Controller FLS-PP lp ( Max. 6A / Leider nur bis 0.75mm², demnach wird es wohl daran scheitern) oder folgendem Controller von isolicht.com (https://bit.ly/2UDauaM)

1x Netzteil mit 80 Watt ? Kann ich da z.B das Meanwell HLG-80H verwenden ? ( https://bit.ly/2UNVhUs )

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1x ca. 10.8m Stripe (60LEDs/m - In meiner Skizze Lila) = 12.97A / 155.66W

1x Controller, einer von beiden oben genannten

1x Netzteil mit 180 Watt ? z.B Meanwell ELG-200 ( https://bit.ly/2w1UEhW )

1x Amplifier, die scheinen alle identisch zu sein. z.B Power Amplifier 288W 12V / 576W 24V - 24A (https://bit.ly/2QUjC9Z)

Würde hier also die erste Leiste, die besagten 4.9m, laufen lassen und im "Kasten" dann vom jeweiligen RGB Controller, das Signal an den Amplifier weitergeben und auf der anderen Seite dann von diesem aus die restlichen 11.2m laufen lassen.

Macht das Ganze so erstmal Sinn, bzw. kann ich es so montieren ohne das mir die Bude abfackelt ? Würde den Status "Frisch renoviert" gerne noch etwas halten :lol:

Bei der kurzen Leiste hätte ich 0,75mm² genommen von Controller zu LED Leiste, das müsste ja theoretisch bis 10A O.K sein, wenn ich das richtig verstanden habe.
Aber wie sieht es aus mit der anderen Seite, ich muss ja ca. 1m+ Kabel erstmal vom Controller zum Amplifier laufen lassen, wird da mehr als 0,75mm² benötigt ? Ich denke es wird ja lediglich das Signal weitergegeben und es dient nicht primär als Stromversorgung ?

Die Punkte R G B abgreifen macht ja Sinn bzgl. des Signals aber wofür greife ich da noch die 12V mit ab, dient das lediglich damit der Amplifier weiß, wann der Controller läuft ?


Und wie sähe es hier aus mit dem Weg von Amp -> LED Leiste ( 10.8m ), da laufen ja 12.97A in der Länge, sollte man da auf 1.00mm² gehen oder braucht man noch mehr Querschnitt ?


Ich hoffe ich habe das Ganze verständlich beschrieben.

Ich sage schonmal vielen vieln Dank, hoffe das passt so.
Denno



PS. Fotos waren zu groß, demnach hier als Link:

https://ibb.co/YBPq5Zt
https://ibb.co/wp7Z1x8
https://ibb.co/K96qdDC
Dateianhänge
Wohnzimmer LED.jpg
Wohnzimmer LED.jpg (23.23 KiB) 753 mal betrachtet
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10684
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 30.03.20, 07:30

Hallo Denno,
welcome on board!

Sorry zu viel Text...

Aber:
Da die 24V Leisten ja normalerweise gekühlt werden müssen
Quatsch. Das hat mit der Spannung nichts zu tun. Nur mit der Leistung. Der große Vorteil von 24V Leisten ist der niedrigere Strom (bei gleicher Leistung). Daher können bei 24V Leisten auch 20m (im Sinne von 2 x 10m) ohne Repeater versorgt werden.
Noch was: Falls das nicht nur Deko sein soll, dann kommst Du mit RGB nicht aus. Das 'weiße' Licht was sich mit RGB LEDs mischen lässt ist grottenschlecht. Das ist RGBW gefragt (oder RGB-Leisten + weiße Leisten parallel).
Denno
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 29.03.20, 11:59

Mo, 30.03.20, 15:21

Hi Borax,

Sorry, wollte es so gut wie möglich beschreiben :mrgreen:.

Ich hatte immer bei den 24V 70/m Stripes gesehen, dass dabei steht, man müsse diese kühlen. Demnach bin ich davon ausgegangen, dass sich die Lebensdauer rapide verringert und ich will die Teile nicht nach 1 Jahr wieder aus der Decke holen, da die paulmann leisten fest verklebt und überstrichen sind.

Ich war gestern Nacht ( Das Thema beschäftigt mich :lol:) mal auf die Idee gekommen 2m von den stripes in eine Paulmann Leiste zu packen und 3 Std laufen zu lassen. Sind minimal warm geworden aber kaum spürbar (Stripe lief auf 95%, nicht auf weiß aber irgendwo zwischen blau und lila).
Würdet ihr sagen, ich muss noch eine eloxierte Aluminium Flachstange in die Profile kleben oder passt das so?

Das weiß ich kein Problem für mich, das ist alles nur Spielerei, habe eine große LED Hängelampe in der Mitte des Raumes.

Wenn ja, reichen da 10 x 2-3mm? Oder kann ich es dann auch sein lassen weil eh kein Effekt?


Vielen Dank für die Antwort und sorry für den langen Text haha :?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10684
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 31.03.20, 16:51

Würdet ihr sagen, ich muss noch eine eloxierte Aluminium Flachstange in die Profile kleben oder passt das so?
Passt so.
Wenn ja, reichen da 10 x 2-3mm? Oder kann ich es dann auch sein lassen weil eh kein Effekt?
Die Frage versteh ich nicht. Welche 2-3mm
Antworten