LEDs nach Effizienz vermessen, sortieren

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
Scorpion
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 918
Registriert: Fr, 20.07.07, 13:07

So, 17.06.12, 11:23

Hallo,

habe hier ein kleines "test-spaß-bastel" - Projekt auf meinem Schreibtisch und möchte etwas mit Mikrocontrollern rumspielen, dabei habe ich festgestellt, dass bei meinem derzeitigen Aufbau (einfacher versuch zum Multiplexen, aber nicht weiter von bedeutung) die Effizienz der LEDs eine entscheidende Rolle spielt, sprich ich sollte LEDs mit relativ gleichen Effizienzen haben, da sonst bei mehreren LEDs in Reihe ab einem gewissen strom die einen LEDs schon "glimmen" während die anderen noch dunkel/dunkler bleiben. habe hier zum Basteln vor langer Zeit mal bei Lumitronix diese Sterne-gege-Prämien-Aktion mit gemacht und 200 unsortierte LEDs bekommen, darunter sehr sehr viele Grüne 3mm LEDs und für mein Projekt sollte ich die irgendwie sortieren bzw. in verschiedene Binnings einteilen, falls man das so sagen kann. Gibt es denn für den einfachen Hobbybastler eine Möglichkeit dies mit überschaubarem Aufwand zu bewerkstelligen? bzw wie könnte man das machen? Vielen Dank bereits im Voraus!
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10568
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

So, 17.06.12, 17:42

und möchte etwas mit Mikrocontrollern rumspielen
Das wäre doch ein passendes Projekt :)
Mit einem Mikrocontrollern kannst Du doch auch Spannung/Strom 'definiert' einstellen und dann (z.b. mit einem Fotowiderstand) die abgegebene 'Lichtstärke' messen. Du musst nur noch eine mechanische Vorrichtung bauen (z.B. ein Brett mit 3mm Loch) wo man die LED rein stecken kann und unten den Fotowiderstand montieren, so dass Abstand und Winkel immer gleich bleiben.
Benutzeravatar
Scorpion
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 918
Registriert: Fr, 20.07.07, 13:07

Mo, 18.06.12, 22:44

Danke für deine Antwort, ja wäre eine Möglichkeit. Aber eigentlich habe ich mir etwas einfacheres bzw, schnelleres erhofft. Kann man das auch irgendwie über dei Vorwärtsspannung bestimmen? bzw Diodenkennlinie? oder hat das nichts damit zu tun beiwieviel Strom eine LED wie hell leuchtet?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10568
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 19.06.12, 07:30

oder hat das nichts damit zu tun beiwieviel Strom eine LED wie hell leuchtet?
Nur indirekt. In einer Serie könnte es sein, dass man auch anhand der Diodenkennlinie Rückschlüsse auf die Effizienz ziehen kann. Grundsätzlich ist das aber unabhängig voneinander. Schau Dir mal die Binning Infos von üblichen LEDs an. Da gibt es auch Spannungsbinnings (unterschiedliche Uf bei gleichem Strom) und Effizienzbinnings (unterschiedliche Effizienz bei gleichem Strom aber nicht unbedingt unterschiedlicher Uf)
Abgesehen davon... Ich finde es nicht sehr viel aufwändiger bei Aufnahme der Diodenkennlinie noch zusätzlich den Widerstand eines Fotowiderstands 'mitzuschreiben'. Und ein passendes 'Loch' vereinfacht die Test-Montage sogar eher als dass es stört...
Antworten