LED SmartArray 6x Nichia 4W warmweiß, welche Kühlkörper, welches Netzteil, Reihe oder Paralellschaltung

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
FAQ-Forum-Bot
Mini-User
Beiträge: 0
Registriert: Mo, 18.01.10, 13:41

Di, 11.12.12, 14:41

Hallo,
kann mir wer sagen, wie ich drei dieser 4W SmartArrays am besten mit welcher KSQ am sinnvollsten betreiben kann.
Desweiteren würde mich interessieren: "Wenn ich 3 x LED SmartArray / 4Watt warmweiß (6xNichia LED) in ein 20cm langes und 12mm x 12mm Alu U-Profil hinein verklebe was für ein Kühlprofil klebe ich da am besten zusätzlich hinten mit drauf?

Besten Dank im Vorraus,
Euer Sam

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Frage von Sam bezieht sich auf LED SmartArray, 6x Nichia LED, 4W und wurde durch den FAQ-Bot automatisch eingestellt.
jolep
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Mo, 18.04.11, 18:43

Di, 11.12.12, 15:48

ich würde Reihe schalten.
Nimm eine KSQ, die 350mA und mindestens 36V kann, eher 38V.

Du brauchst einen eher dicken Kühler. Um die 12W fallen auf ziemlich kleiner Fläche an und wollen abgeführt sein.
Benutzeravatar
R.Kränzler
Moderator
Beiträge: 1699
Registriert: Mo, 26.11.07, 08:49
Wohnort: Haigerloch

Di, 11.12.12, 15:58

Das mit der Kühlung kann so allgemein nicht beantwortet werden. Es kommt wesentlich auf die Einbausituation an, wie gut kann Luft abströmen, wie gut sind die Wärmeübergänge realisiert.
Hier findest Du einiges zum Betrieb von HighPower LEDs:
viewtopic.php?f=34&t=15765
techsam
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Di, 11.12.12, 16:22

Di, 11.12.12, 16:57

Hallo nochmal und erstmal vielen dank für die netten Hinweise,

ich würde dann folgende KSQ preferiert (Steckerfertig und mit CE marking etc. -hoffe nur, daß es hiermit nicht China Export gemeint ist :?: ) in Erwägung ziehen. Ich weis, die LED Arrays laufen dann nicht unter volldampf, dürfte aber für meine Zwecke als Unterbauleuchte vollkommen ausreichen. Letztenendes dürften sie ja dann auch nicht so warm werden und ein positiever side effect: Sie halten wohl auch länger:

http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-u ... -oxid.html
Ausgangsstrom: 350mA
Ausgangsspannung: 21V- 35VDC
Geschaltet wird das ganze dann Primärseitig per Funksteckdose werden.

Bezüglich Kühlung: da werde ich wohl wo anders guggen müssen, denn so einen wie auf dem folgenden Bild ( Schemadarstellung )
wunschkühlkörper_klein.jpg
wunschkühlkörper_klein.jpg (14.78 KiB) 1981 mal betrachtet
hab ich bissher noch nirgends entdeckt. :wink:
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 11.12.12, 17:22

Bei einer angenommenen
Kühlkörpertemperatur von max. 70°C --> 70K,
Umgebungstemperatur von max. 30°C --> 30K
und einer Leistung von 12 Watt

benötigst Du einen Kühlkörper mit einen maximalen Wärmewiderstand von
70K - 30K = 40K
40K / 12W = 3,33K/W

Nur mal als Beispiel:
Der SK 469 (siehe Bild) von Fischer Elektronik wäre mit rund 5,8K/W bereits zu schlapp (und der ist bereits breiter als nur 12mm).
Bild
Oder anders gesagt: 180mm Länge reichen nur für
40K / 5,8K/W = max. 6,89W

Selbst wenn Du die Kurve bis 500mm verlängern würdest, besser als 5K/W wird der auch nicht.
Der erforderliche Kühlkörper ist definitiv breiter und höher als von Dir erwünscht.
techsam
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Di, 11.12.12, 16:22

Do, 13.12.12, 12:44

Danke erstmal an alle, für die wertvollen Tipps. Ich werde das mini Projekt nun noch einmal überdenken und vermutlich andere LEDs verwenden welche auch ohne Kühlkörper auskommen, z.Bsp.
sowas:

Farbtemp.: 2700-3000 K
Bauform: SMD 5730
Gehäusetyp: diffuser gelber Verguss
Größe (BxLxH): 5,7 x 3,0 x 1,0mm
Abstrahlwinkel: 120°
Lichtleistung: bei 80mA typ. 32 Lumen (ohne Kühlkörper möglich) / bei 150mA typ. 44 Lumen
Betriebsspg.: 2,9V bei 80mA / 3,1V bei 150mA
Betriebsstrom: 60 bis max. 150mA

auf einer selbstgefertigten Fotoplatine, zweiseitig CU 35µ beschichtet, mit 0,5mm dicke werde ich dann mal Temperaturtechnisch ausloten was da so im Dauerbetrieb möglich ist, wenn ich diese in mein Alu-U-Profil mit epox bzw. Wärmeleitkleber verklebe :wink:

Gruß und Dank,
Euer Sam
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10688
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 13.12.12, 13:55

Lichtleistung: bei 80mA typ. 32 Lumen (ohne Kühlkörper möglich)
Das gilt mit Sicherheit auch nur wenn die LEDs einen hinreichend großen Abstand voneinander haben und daher die Wärme über das Kupfer auf der Platine abgeführt werden kann.
Wie Du es auch drehst und wendest, wenn Du auf dieser (kleinen) Fläche eine so große Lichtleistung unterbringen willst, muss für eine entsprechende Kühlung gesorgt werden, egal bei welchen LEDs.
Antworten