Eigenbau 8x 3W Cree Deckenlampe

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
Crossfire
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1059
Registriert: Di, 30.10.07, 11:44
Wohnort: Filderstadt
Kontaktdaten:

Mi, 06.10.10, 18:18

Hey,

nachdem ich die KSQ ausgetauscht habe funktioniert meine Zimmerbeleuchtung wieder und hier mal ein paar Daten und Fotos.

Ich habe 4x Cree XR-E Q5 und 4x XR-E Q2 auf jeweils einem 85mm Sternkühlkörper an eine 230V 700mA KSQ in Reihe angeschlossen.
Für das alles habe ich zwei Lampengestelle beim Baumarkt gekauft und die Ursprünglichen Leuchtmittel, Kabel und Gläser entfernt sodass ich nur noch das reine Gestell habe. Danach habe ich Kabel in der Lampe so gelegt, dass ich alle 8 LEDs in Reihe anschließen kann. Was nicht so einfach war wie es sich anhört weil es sehr wenig Platz für die Kabel in der Lampe gibt. An die Kühlkörper habe ich mit Wärmeleitkleber Alurohre mit einem Außendurchmesser von27mm und einer Länge von 40mm geklebt. Dadurch kann ich die Kühlkörper mit der alten Halterung für die Lampenschirme (kleine Gläser) einfach und Designtechnisch passend befestigen, außerdem wird die ohnehin schon mehr als ausreichende Kühlung nochmals unterstützt.
Jetzt habe ich endlich (oder eher gesagt schon ein halbes Jahr) eine Lampe die mir vom Design her sehr gefällt (obwohl ich denke, dass das mit den Kühlkörpern nicht jedem gefällt, egal mein Zimmer meine Lampe ;)) und eine echt sehr gute Lampe vom Lichttechnischen gesehen, denn ich habe 8 Strahler die ich da hin richten kann wohin ich will und die Helligkeit ist mehr als ausreichend.
Manche werden jetzt sagen: "Die blenden doch =/" Habe ich auch gedacht und wollte erst sandgestrahlte Plexiglasscheiben davor machen, aber das nimmt meiner Meinung nach zu viel Licht und die Lampen blenden auch nicht mehr als normale 20W Halogenlampen.


Hier jetzt die Bilder:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Ich bitte natürlich um eure ehrliche Meinung und Verbesserungsvorschläge ;)

Felix

PS: Bilder von der Komplettenlampe und auch bessere Bilder von der Ausleuchtung werden noch kommen, wenn ich aufgeräumt habe :D Bis jetzt sieht man auf den Bildern ja nur 4 von den 8 LEDs, ich habe ja zwei mal die Lampe montiert.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 06.10.10, 22:00

Ich bitte natürlich um eure ehrliche Meinung und Verbesserungsvorschläge
Ehrliche Meinung:
Reiß das Holz von der Dachschräge und der Decke ab und mach Rigipsplatten dran. Rauhfaser drauf und weiß streichen. Holz schluckt Unmengen Licht. Auf Fotos kommt das Resultat immer schlecht rüber und da der Raum durch das Holz an Dachschräge und Decke sehr dunkel gehalten ist, ist das meiste Licht einfach nur weg. Da können auch 8 Leds nicht viel ausrichten. Die Lampen sind gewöhnungsbedürftig. Das soll aber nicht heißen, dass es mir absolut nicht gefällt. Es reißt mich aber auch nicht vom Hocker.
Benutzeravatar
Crossfire
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1059
Registriert: Di, 30.10.07, 11:44
Wohnort: Filderstadt
Kontaktdaten:

Mi, 06.10.10, 22:11

Unter uns: Die Decke und die Schränke gefallen mir auch nicht, aber ich bin Schüler und hab in den letzten zwei Jahren den 125er, Motorrad und Autoführerschein fast komplett alles selbst bezahlt, da ist sowas leider nicht drin.
Aber mein Zimmer ist trotzdem vom Eindruck her heller, als fast alle Zimmer von Freunden mit ihren Halogenstrahlern und weißen Wänden.
Mir ist klar, dass die Lampe gewöhnungsbedürftig ist (hab ich oben glaub sogar erwähnt), aber mir gefallen solche Sachen wo man noch ein Teil der Technik sieht und einfach gehalten sind.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 06.10.10, 22:43

Der Schrank und die Tür gefallen mir wieder. Ist Kiefer massiv und ich steh auf Massivholz (keine Spanplatten oder Kunststoff-Dekore). Die Decke ist zwar auch Massivholz (Fichte/Tanne), aber die sieht einfach nur billig aus und schluckt enorm viel Licht.

Ich hatte in meiner letzen Wohnung (Wohnzimmer) auch sowas an der Dachschräge und war froh als die endlich raus war. Das Holz an der Dachschräge im Schlafzimmer hatte ich nur mit weißer Lackfarbe gestrichen (nach Rücksprache mit dem Vermieter). Stinkt zwar für ein paar Tage nach Verdünnungsmittel, aber dafür wird der Raum um ein Vielfaches aufgewertet.

Wäre eigentlich eine Aktion für den nächsten Sommer und billig ist es auch. Und Licht hast Du dann auch mehr. Das Streichen dauert allerdings etwas, weil 2 Schichten Farbe drauf müssen, sonst deckt es nicht. Mit 2 Mann (einer streicht die Ritzen, der andere die Flächen) ist der erste Anstrich nach 2 bis 3 Strunden fertig. Ein paar Stunden warten und dann die nächste Schicht drauf. Also 1 Tag Arbeit. :wink:
Benutzeravatar
markus87
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 421
Registriert: Sa, 21.04.07, 22:42
Wohnort: Schwandorf / Regensburg
Kontaktdaten:

Mi, 06.10.10, 23:17

Crossfire hat geschrieben:Unter uns: Die Decke und die Schränke gefallen mir auch nicht…
Nimm ein bisschen Farbe, dann sieht's besser aus…
Sei kreativ…
Sei verrückt…
Sei anders…

:D
johnson
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 980
Registriert: Mi, 24.02.10, 14:10
Wohnort: Bayern

Do, 07.10.10, 07:27

Achim H hat geschrieben:
Ich bitte natürlich um eure ehrliche Meinung und Verbesserungsvorschläge
Ehrliche Meinung:
Reiß das Holz von der Dachschräge und der Decke ab ....
:mrgreen: Könnte mich jedes mal über deine trockene Art köstlich Amüsieren. :mrgreen:
Nichts für ungut. :wink:
Ähm, jetzt zum Thema zurück. Müssen da echt so Riesen Kühlkörper ran :?: Sieht ein bisschen heftig aus.
Für die Mühe/Arbeit 5*****. :wink:
Benutzeravatar
Crossfire
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1059
Registriert: Di, 30.10.07, 11:44
Wohnort: Filderstadt
Kontaktdaten:

Do, 07.10.10, 12:11

Nein müssen Sie nicht, aber sehen auf den Bildern auch größer aus als sie sind.
In real passt das Verhältniss besser ;)
Antworten