Indirekte Deckenbeleuchtung: Superflux oder 5mm

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

Di, 13.02.07, 21:32

Servus,

ich möchte an meiner Decke (h=3,20m) zwei etwa 20-30cm breite Holzplatten über die gesamte Länge des Raumes (einmal 3,30m einmal 3,60m) an die Decke bringen. Der Abstand zwischen der Oberseite der Platten und der Decke soll maximal 10cm betragen und kann minimal bei etwa 7cm liegen.

Da ich bislang noch keine Erfahrungen mit Superflux LEDs sammeln konnte, frag ich euch nun mal um Rat.


:arrow: Was liefert mir eine schönere/intensivere indirekte Ausleuchtung?

1) Superflux mittig auf der Holzplatte nach oben gerichtet...(120° Abstrahlwinkel, viel Licht leuchtet direkt gegen die Decke.)

2) Superflux in 2 Reihen (Gesamtanzahl bleibt ungefär gleich) nach oben gerichtet.

3) 5mm LEDs in 2 Reihen nach dem Reißverschlussprinzip angeordnet, wobei die linke Reihe nach rechts über die rechte Reihe hinweg leuchtet und umgekehrt (so erreiche ich schon mal eine "flächigere" Ausleuchtung bei 20° Abstrahlwinkel, da sich die Leuchtkegel benachbarter LEDs früher schneiden, bevor das Licht durch das Verlassen der Holzplatte sichtbar wird.)
Die LEDs sollen dabei nicht "plan" auf der Holzplatte liegen, sondern leicht (30-40°) nach oben gerichtet sein, sodass auch diese gegen die Decke leuchten...

4) ein ganz anderer Vorschlag, der da wäre... :D



Besten Dank! :)
claus
User
User
Beiträge: 23
Registriert: Do, 04.01.07, 22:05

So, 18.02.07, 14:56

Hey pedda ,

Ich wollte vor einiger Zeit mal das gleiche wie du machen , aber hab es dann gelassen da mir dann die Zeit und das Geld gefehlt haben.

Aber ich würde an deiner Stelle 1) nehmen , also die Superflux die gegen die Decke leuchten , da es meines Wissens nach die beste , gleichmäßigste Beleuchtung wird =) 2) ist bestimmt auch nicht falsch aber da musst du doch wesentlich mehr Suflux nehmen!?

Greetz,
claus
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9254
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

So, 18.02.07, 15:11

Für diese Aufgabe würde ich in jedem Fall die Superflux 2000 empfehlen. Die sind schon sehr hell, auch wenn die Zahl 2000 mcd etwas klein aussieht.

Um die Ausleuchtung etwas heller und gleichmäßiger hinzubekommen, würde ich die Abdeckung unterhalb der LED´s mit Alufolie bekleben.

Bevorzugte Alternative 1, wegen des großen Abstrahlwinkels und der Reflektion der Alufolie parallel zu Decke strahlend.
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

Mi, 21.02.07, 00:55

Danke!
Keine schlechte Idee :) Hatte sowas schonmal mit einer Schwarzlicht-Röhre auf meinem Schrank gemacht...

Werde mal mit der Alufolie experimentieren...wenn mir die Reflexionen zu arg sind, werde ich wohl eine weiße Unterlage aus Papier oder matter Klebefolie nehmen :)


Auf eine Reihe Superflux zurückzugreifen ist wahrscheinlich die günstigste überhaupt :D
Werde mal bei Gelegenheit über den optimalsten Abstand der kelinen Superflux nachdenken...


Vielen Dank nochmal.

Gruß,
pedda
Benutzeravatar
Takeoff
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 406
Registriert: Mi, 03.01.07, 20:29

Mi, 21.02.07, 10:24

Ich denke mal die indirekte Beleuchtung kommt besser raus wenn du Superflux nimmst da der Abstrahlwinkel viel größer ist ! Wenn du 5mm Leds nimmst hast du halt einen Lichtkegel wenn du den Effekt magst kann ich dir dazu raten ! Ansonsten wenn du ein gleichmäßigeres Licht haben willst,
nimm die Superflux.

Mit freundlichen Grüßen

Yanik
Antworten