Nachbau LED-Tisch

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
laondar
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 21.06.06, 01:22

Do, 04.10.07, 16:55

hallo,
bin auf dieses video gestoßen http://youtube.com/watch?v=IkmpIXd9Q90
wie bekomme ich das nachgebaut???

MfG
Benutzeravatar
Beatbuzzer
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 3174
Registriert: Fr, 17.08.07, 11:02
Wohnort: Alfeld / Niedersachsen
Kontaktdaten:

Do, 04.10.07, 17:36

denke mal da sind fototransistoren eingebaut, welche die leds einschalten die sich in ihrem erfassungsbereich finden, wenn man schatten wirft, so ganz grob...
um die effekte mit dem blinken und langsamen dunkler werden hinzubekommen braucht man allerdings schon etwas mehr schaltungsaufwand...
einfachste form wäre, einen kondensator an den transistor zu legen, welcher das signal invertiert für die leds, weil der widerstand des fototransistors wird ja ohne licht größer, also muss das invertiert werden.
die weichen übergänge häötte man dann schon geschafft.
Benutzeravatar
Neo
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2631
Registriert: Fr, 25.02.05, 23:22
Wohnort: hessen-wisbaden
Kontaktdaten:

Fr, 05.10.07, 13:45

auf eine Platine sind je 4 mikrocontroller
ich denke ma das die LEDs direkt an die ausgänge von den mikrocontrollern angeschlossen sind

und dann hat jeder noch mindestens eine fototransitor aber ich denke mehr

als man braucht nur ein mikrocontroller mit vielen Ausgängen (am besten pwm )
möglichst vielen analogen Eingängen für die Licht Sensoren

und etwas programmier skill

das fällt mir gerade ein es gibt auch digitale lichtsensoren die sogar programmierbar sind :D
also brauchte man nicht mal eine analogen Eingang
UnregisteredGuest
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 113
Registriert: Sa, 25.08.07, 20:39

Fr, 05.10.07, 15:12

Ein extra Fotoelement ist nicht notwendig.
Eine LED kann auch als Lichtsensor verwendet werden.

Beispiel: http://www.reaktivlicht.de/

Auszug aus dem Kochbuch
Bild
Benutzeravatar
Neo
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2631
Registriert: Fr, 25.02.05, 23:22
Wohnort: hessen-wisbaden
Kontaktdaten:

Fr, 05.10.07, 15:32

das wurde die Sache zwar Verbbesser da ma eine höhere sensorauflösung hätte
(so viele Sensoren wie LEDs also perfekt )

aber ich glaube nicht das das so gemacht wurde
den welcher mikrocontroller kann schon ab einem Ausgang die Kapazität einer LED messen und gleichzeitig diese leuchten lassen ?
UnregisteredGuest
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 113
Registriert: Sa, 25.08.07, 20:39

Fr, 05.10.07, 16:05

Abwechselnd und nicht gleichzeitig. ;)
Das flackert so schnell, daß du davon nichts siehst.
Praktisch ist hierbei, daß die LED nicht nachleuchtet, sondern präzise aus ist, wenn man den Strom abdreht.

http://www.youtube.com/watch?v=7kzIHMpOt20

Hier sieht man deutlich, daß nur LEDs vorhanden sind.

Alternativ zur Kapazitätsmessung könnte man die durch Lichteinfall erzeugte Spannung messen. Allerdings hab ich auf einer anderen Seite gelesen, daß die Spannung zwar recht hoch ist (höher als bei einer Solarzelle) aber nicht belastbar. Wenn der Eingang des Microcontrollers hochohmig genug ist, könnte es aber klappen.

http://www.b-kainka.de/Weblog/logbuch1.htm

http://cs.nyu.edu/~jhan/ledtouch/index.html
Scheint doch mehr über den Fotoeffekt zu laufen, wie auf dieser Seite erklärt wird. Vielleicht hat der Herr Kainka nur eine schlechte LED oder ein schlechtes Multimeter erwischt. ^^

[EDIT]
Und gerade selbst getestet und bestätigt. Bis zu 1,5V Spannung aus einer roten LED mit klarem Gehäuse bei Bestrahlung mit einer 1W LED. Und mein olles Mastech Multimeter ist sicher kein High-Tech Teil. Innenwiderstand kenne ich nicht, würde aber mal auf 100kOhm pro Volt tippen.
Venom
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 140
Registriert: Do, 24.05.07, 23:08
Wohnort: Ludwigsburg

Fr, 05.10.07, 17:05

UnregisteredGuest
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 113
Registriert: Sa, 25.08.07, 20:39

Fr, 05.10.07, 18:02

350 Dollars sind aber etwas happig.
In kleinerer Ausführung kriegt man das auf jeden Fall billiger hin.
Benutzeravatar
Doc_McCoy
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1962
Registriert: Sa, 03.06.06, 15:49
Wohnort: Neualbenreuth
Kontaktdaten:

Sa, 06.10.07, 12:03

Also ich denke, dass da auch eher Fototransistoren,Fotowiderstände verwendet werden.
Weil wie Neo schon gesagt hat, ist es kaum möglich eine Led leuchten zu lassen und gleichzeitig zu messen. Man kann zwar beim µC teilweise die Pins für einen anderen Zweck umschalten, aber dass muss man mit der Software draufbruzzeln, also kann man nicht während dem Betrieb einfach die Pins abändern.

Aber ich denke, dass das eine zu teuere Angelegenheit ist und außerdem recht kompliziert.
So Microcontroller zu programmieren geht ja doch dann nicht so einfach.
Und dann die ganzen RGB Leds mit den Microcontrollern über Transistoren verbinden.
Dann noch ein Netzwerk zwischen den Microcontrollern bauen. :| Ich glaube so einfach ist das Teil nicht nachgebaut.
Benutzeravatar
Neo
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2631
Registriert: Fr, 25.02.05, 23:22
Wohnort: hessen-wisbaden
Kontaktdaten:

Mo, 08.10.07, 14:55

ich würde auch sagen wen du das unbedingt willst dan kauf es dir doch !
ist vielleicht nicht billig aber das steckt auch ne menge arbeit drin

und ich finde das man solche Leute unterstützen sollte anstand ihnen ihne ihr Ideen zu klauen :wink:
UnregisteredGuest
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 113
Registriert: Sa, 25.08.07, 20:39

Mo, 08.10.07, 16:09

Die haben die Idee selbst geklaut. Diese Technik wird schon seit geraumer Zeit in Schlepptops verwendet. Das Mauspad hat IR-Dioden drin, die die Bewegung registrieren.

Bei dem anderen gezeigten Teil geht das mit abwechselnder Messung und aufleuchten lassen auch. Und die Software bruzzelt man ja eh vorher drauf, bevor man den Tisch aufbaut.
Das andere Teil kann sogar den Abstand zu dem Gegenstand darüber in 3D darstellen. :shock:
Benutzeravatar
Neo
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2631
Registriert: Fr, 25.02.05, 23:22
Wohnort: hessen-wisbaden
Kontaktdaten:

Di, 09.10.07, 23:27

hab ich bestreiten das man zu helligkeitsmessung nehmen kann ?

natürlich geht das
und sie könnten auch leuchten

aber ich glaube nicht das es ein mikrokontroler gibt der an einem ausgangs eine led betreiben kann
und gleichzeitig diesen als eingang zum messen eine sehr geringen analogen stroms beziehungsweise Kapazität
UnregisteredGuest
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 113
Registriert: Sa, 25.08.07, 20:39

Di, 09.10.07, 23:29

Dann verfolge mal den Link, den ich oben schon gepostet habe.
Es geht sehr wohl.

http://www.reaktivlicht.de/
Benutzeravatar
Neo
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2631
Registriert: Fr, 25.02.05, 23:22
Wohnort: hessen-wisbaden
Kontaktdaten:

Mi, 10.10.07, 05:56

jetzt bin ich erstaunt !
ich hab nie bezweifelt das es geht

aber ich hätte nicht gedacht das es so einfach ist !
Antworten