LED Batteriebetrieben

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Sony
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 29.03.15, 16:15

So, 29.03.15, 16:36

Hallo,

ich würde gerne ein Schild mittels LED mobil beleuchten. Vorgestellt habe ich mir das ganze mit einem 8-fach Batteriehalter AA, bei 16 LED je 4 in Reihe mit Vorwiderstand 200Ohm.
Nun ist es ja so, dass die AA Batterieen einen Spannungsbereich von 1,2 bis 1,6V haben. D.h. ich habe eine Spannung zwischen 9,6 und 12,8V zur Verfügung. Eine idee war auch eine Konstantstromquelle, macht es sinn, denn ich habe 4x2V LED + 2,5V Ksq. D.h. Ich benötige mindestens 10,5V, die ich ja nur bei vollen Batterien habe.

LED Datenblatt:
Abstrahlwinkel: 110 x 50°
Leuchtfarbe: rot
Gehäusefarbe: transparent
Nanometer: 624
MCD typ.: 600 mcd
mA test.: 20 mA
mA typ.: 30 mA
V typ.: 2,0 V
V max.: 2,5 V
Watt: 0,06 W
Steradian: 2.679 sr

Sind diese LED hell genug für eine Beleuchtung? Habe ich den passenden Vorwiderstand gewählt?
Benutzeravatar
Romiman
Moderator
Beiträge: 1087
Registriert: Mi, 09.02.05, 00:08
Wohnort: (Niedersachsen)

So, 29.03.15, 17:41

Ja, Widerstandsgröße passt.
Mit dem Sinken der Batteriespannung würden die LEDs so auch langsam schwächer leuchten.
Bei einer KSQ würden sie so lange gleich hell leuchten, bis die Batteriespannung einen bestimmten Wert* unterschreitet.
*Summer der LED-Spannungen in Reihe sowie benötigter Eigenanteil der KSQ, (nennt sich "Drop").

Ob die LEDs hell genug sind, hängt davon ab, ob sie direkt strahlen, oder durch semitransparentes Material durchleuchten müssen sowie von der gewünschten Leuchtkraft. Z.B. ob es nur um eine Beleuchtung für nachts ginge, oder das Schild auch bei Tageslicht sichtbar leuchten soll. (Dafür reichen sie schonmal nicht.)

Die Wahl der Batterie richtet sich nach der gewünschten Leuchtdauer. Mit AA Zellen kommt man da natürlich nicht weit.
Such im Netz mal Laternenbatterien. Wenn genug Platz dafür ist, sind sie die bessere Wahl.
Sony
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 29.03.15, 16:15

So, 29.03.15, 18:23

Das Schild wird gestrahltes Plexiglas wie hier im Beispiel.

http://www.ip-symcon.de/forum/attachmen ... 1378204956

Viel Platz ist nicht vorhanden. Leuchtdauer sollte bei ca 3h mindestens liegen. Müsste aber mit den Mignon passen, wenn ich die Entladekennlinie anschaue.
http://images.tecchannel.de/images/tecc ... 2/890x.jpg




Sind sie echt zu schwach zum beleuchten von dem Plexiglas bei Tageslicht? Kann ich die LEDs mit 30mA belasten. Oder gehen die direkt defekt, ist ja der max Strom?
Benutzeravatar
Romiman
Moderator
Beiträge: 1087
Registriert: Mi, 09.02.05, 00:08
Wohnort: (Niedersachsen)

So, 29.03.15, 21:49

Also für Tageslicht draußen sind sie auf jeden Fall zu schwach. In Innenräumen könnte es so gerade noch hinhauen.
Der max-Strom ist nicht der, mit dem man die LEDs dauerhaft belasten sollte.
Also brauchst Du definitiv stärkere LEDs. LED-Streifen wären hierfür doch auch ideal. (Genaue Empfehlung (Link...) kann ich Dir hier mangels eigener Erfahrung leider nicht geben.)
Antworten