Das Leuchtende Wunder

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
wolleonkelzfan
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 09.09.16, 12:43

Fr, 09.09.16, 13:30

Hallo ihr Wissenden da draußen! :D
Ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin ein verrückter Hobby-Bastler in den Kinderschuhen und manchmal etwas schwer von Begriff :roll: , mir ist aber keine Herausforderung zu groß. 8)
Mein Problem: Schwalbe Kr51/2 mit Vape 12V.
Mein Ziel: Blinker am Fahrzeug (oranges Glas), Rücklicht (Rund mit Rück- und Bremslicht, jeweils rotes Glas), Blinker, Brems- und Rückicht kombiniert in umgebauten Soziusfußrasten (grobe Vorstellung, nichts genaues, offen für Ideen)am Anhänger, komplette Unterbodenbeleuchtung (nebensächlich). Der komplette LED Umbau wird auf die Batterie geklemmt, um eine Konstante Spannung zu erhalten und Spannungsspitzen zu verhindern :)
Die Fragwürdigkeit des Projektes und das erlöschen der Betrieberlaubnis blablabla ist mir bewusst und wird stur ignoriert. :wink:
Ich bitte euch freundlichst um Hilfe und nicht um blöde Komentare :!:
Nun zu meinen Fragen:

Ich würde gern farbige LEDs bzw. sogar RGBs verwenden.Kann ich die RGBs mit der gleichen Fernsteuerung ansteuern wie die LED Schläuche der Unterbodenbeleuchtung?

Gibt es da was zu beachten?

Kann man das zumindestens bei den Blinker so gestalten, dass diese auf und ab dimmen?

Welche Art von LEDs muss ich da verwenden, da auch mit Feuchtigkeit etc. gerechnet werden muss.

Brauche ich einen speziellen Blinkgeberß Hatte mal was von Superflux gelesen und die erschienen mir auch ganz brauchbar, auch zum einlöten... Sinnvoll oder Alternativen?

Die LEDs sollen so hell wie irgend möglich sein,so wenig wie möglich Strom verbrauchen, Maße der Blinker und des Rücklichts gebe ich bei Bedarf mit durch.

Die Schaltungen wollte ich auf Rasterplatinen aufbauen oder ich ätze mir welche. Ich weiß es ist alles sehr durcheinander, ich bin nicht so der Schreiber.
Bitte helft mir, über Link´s freue ich mich sehr. Ich will viel dabei lernen, also versucht es mir bitte verständlich und nachvollziehbar zu erklären.
So und nun seid ihr dran, ich zähle auf euch. :mrgreen:
Dateianhänge
Soziusfußrasten.jpg
Soziusfußrasten
Soziusfußrasten.jpg (5.2 KiB) 1143 mal betrachtet
Blinker und Standlicht.JPG
Blinker und Standlicht
Blinker und Standlicht.JPG (13.9 KiB) 1143 mal betrachtet
Rücklicht.JPG
Rücklicht
Rücklicht.JPG (12.68 KiB) 1143 mal betrachtet
wolleonkelzfan
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 09.09.16, 12:43

So, 11.09.16, 08:48

Will mir denn hier niemand helfen?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

So, 11.09.16, 12:15

Ich bin ein verrückter Hobby-Bastler ... und manchmal etwas schwer von Begriff

Du kommst am Freitag und maulst bereits am Sonntag, weil alle Leute im Wochenende sind. Die haben auch ganz bestimmt nichts besseres zu tun, als bei schönem Wetter (wahrscheinlich die letzten Sommertage in diesem Jahr) die Zeit am PC totzuschlagen.
Benutzeravatar
Romiman
Moderator
Beiträge: 1087
Registriert: Mi, 09.02.05, 00:08
Wohnort: (Niedersachsen)

So, 11.09.16, 16:32

Und ich hab das mit den Soziusfußrasten nicht verstanden. Sollen da Leuchten rein??? Wird vom Platz her, gelinde gesagt, "schwierig".
Und was bedeutet "Vape" ("...Vape 12V")?
Für RGB- und Unterbodenbeleuchtungen gibts inzwischen ja reichlich Ware für Autos, da braucht man sich die Mühe von Eigenbauten nicht mehr machen. Zumindest, so fern "Vape 12V" 12V-Elektrik bedeutet.

Wasserfest sind LEDs selbst grundsätzlich nicht, müssen also immer in irgendeinerweise gegen Feuchtigkeit geschützt werden. Wie elektrische Anlagen sowieso.
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1732
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Mo, 12.09.16, 14:37

Ein paar Bemerkungen zu einzelnen Fragen:
wolleonkelzfan hat geschrieben:Der komplette LED Umbau wird auf die Batterie geklemmt, um eine Konstante Spannung zu erhalten und Spannungsspitzen zu verhindern :)
Richtig und kein Problem wenn das nur ein nicht fahrendes Showprojekt ist, bei dem Du eine extern geladene Batterie einsetzt. Wenn das Ding aber angelassen wird und eine Lichtmaschine in Betrieb geht, ist es vorbei mit der Schönheit. Dann hast Du erst mal bis zu ca. 14,4 V Spannung und zusätzlich möglicherweise hohe Spannungsspitzen.
wolleonkelzfan hat geschrieben:Ich würde gern farbige LEDs bzw. sogar RGBs verwenden.Kann ich die RGBs mit der gleichen Fernsteuerung ansteuern wie die LED Schläuche der Unterbodenbeleuchtung?
Kann man nicht so allgemein sagen. Du kannst an einen RGB-Controller mehrere Schläuche, Stripes usw. parallel anschließen, die leuchten dann alle gleich und reagieren natürlich auf die gleichen Fernsteuerung. Wenn es um unabhängige Bereiche geht (z. B. irgendein Teil soll rot leuchten, ein anderes blau), die aber mit einer einzelnen Fernbedienung bedient werden sollen, wird es komplizierter. Dann brauchst Du Controller mit mehreren Zonen, oder ein System aus dem Hausautomatisierungsbereich.
wolleonkelzfan hat geschrieben:Kann man das zumindestens bei den Blinker so gestalten, dass diese auf und ab dimmen?
Kann man sicherlich. Die Frage ist, ob man eine Fertiglösung findet. Komplett selbst machen per Microcontroller oder so wie hier diskutiert, ist natürlich anspruchsvoller.
wolleonkelzfan hat geschrieben:Welche Art von LEDs muss ich da verwenden, da auch mit Feuchtigkeit etc. gerechnet werden muss.
Den Feuchtigkeitsschutz bietet nicht die LED selbst (Lötanschlüsse!), sondern das Drumherum, wo sie eingebaut wird.
wolleonkelzfan hat geschrieben:Hatte mal was von Superflux gelesen und die erschienen mir auch ganz brauchbar, auch zum einlöten... Sinnvoll oder Alternativen?
Nicht der neueste Stand der Technik, aber gut handhabbar da bedrahtet. Alle aktuellen LEDs dürften schwieriger lötbare SMD-Bauteile sein. Mann kann da aber oft auf Halbfertigprodukte zurückgreifen (LEDs fertig auf einer kleinen Platine kaufen).
wolleonkelzfan hat geschrieben:Die LEDs sollen so hell wie irgend möglich sein,so wenig wie möglich Strom verbrauchen
Das sind natürlich Forderungen, die sich erst mal widersprechen. Ganz grob sind hier im Schnitt neuere LED-Typen besser als ältere und Markenprodukte besser als Noname-Ware. Aber letztlich: "so hell wie irgend möglich" ist sicherlich Unsinn, Du wirst ja keine zigtausend-Lumen-Module verbauen wollen. Also erst mal herausfinden, was denn die gewünschte Helligkeit ist, und dann davon ausgehend die optimale LED suchen.

-Handkalt
wolleonkelzfan
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 09.09.16, 12:43

Mo, 12.09.16, 21:23

Hallo Leute! Ich bitte vielmals um Verzeihung wegen der Nörgelei :oops:

Ja in die Fußrasten sollen pro Seite LEDs jeweils 2 für Blinker, 2 für Bremslicht und 2 für Rückicht. Was brauche ich denn da noch alles außer die 6 LEDs pro Seite? :)
Vape ist ein Tschechischer Hersteller, von welchem ich die Zündanlage mit 12v einbauen möchte.

Für die Unterbodenbeleuchtung möchte ich fertige LED-Schläuche/Strips verwenden. Gibts da Empfehlungen, Marken evtl sogar Link´s? wasserdicht erklärt sich ja von allein :)

Das mit den Spannungspitzen regelt der
Regler der Vape nicht ? Gibt es da Varianten um die Spannung vor den LED´s zu begrenzen?

Es war nur ein blöder Gedankengang: LED Blinker und Rücklicht mit RGB´s bestücken und meinetwegen über einen Schalter auf Straßenbetrieb (orange und rot) oder Show-Betrieb, sprich RGB synchron zur Unterbodenbeleuchtung schalten :lol:

Blinker dimmen muss ich mich mal noch belesen.

Könnte man wegen dem wasserdichtem die Bauteile nicht in Heißkleber oä. eingießen (bessere Vorschläge erwünscht)

Gibt es da für die SMD´s genauere Beschreibungen, bzw wo kann ich die denn übersichtlich zu humanen Preisen erwerben?

Wegen der Helligkeit: Es möchte ja wenigstens ans orginal rankommen (12V 21W). Wie rechne ich da jetzt was brauchbares in Bezug auf die Lichtstärke aus? Lumen mal ne kurze dummdeutsche Erklärung? :lol:

Bitte kein Wikipedia Ich will lernen und nicht Tagelang um den heißen Brei lesen :)
Dateianhänge
$_35.JPG
Grobe Vorstellung für die Fußrasten
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 13.09.16, 00:36

Wegen der Helligkeit: Es möchte ja wenigstens ans orginal rankommen (12V 21W). Wie rechne ich da jetzt was brauchbares in Bezug auf die Lichtstärke aus? Lumen mal ne kurze dummdeutsche Erklärung?

Dafür gibt es Listen, dort braucht man nur reinschauen und die Werte ablesen.

Eine 12V/21W Soffitte hat ca. 460 Lumen.

Gefunden auf: fahrzeug-elektrik.de/Egb
Antworten