1 Power LED mit Akku 3,7 od. 7,2v regelbar betreiben

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Toman
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Do, 15.10.20, 12:24

Do, 15.10.20, 12:40

Hallo liebe LED Profis,
ich bin neu auf dem Themengebiet LED und suche nun seit einigen Tagen schon
einen regelbaren Treiber (idealerweise über Poti und mit möglichst hoher Gesammteffizienz)
für eine Nichia LED.
Der Anwendungsbereich soll eine selbstgebaute Stirnlampe sein für eine Lupenbrille in der Werkstatt.
Betriebsstrom der LED 700mA
Betriebsspannung der LED 2,98-3,3V
Betriebsleistung der LED ca. 0,5-1,5W

Mein Problem ist ich finde einfach keinen Treiber, der für eine Eingangspannung von ca. 3,6-7,2 V geeignet ist und eine Ausgangsleistung von 700 mA hat.
Es gibt wohl einen, der aber bei Eingangsspannungen von 4-7V eine Effizienz von ca. 50% hat. Erst ab 30V schafft er in einen akzeptabelen Effizienzbereich jenseits der 85% zu gelangen.
Ich bin nun schon seit 3 Tagen mehrere Stunden täglich am googeln aber finde da nichts.
Könnt ihr mir weiterhelfen oder Ansonsten vlt. einen Schaltkreis schicken, mit dem ich o.g. Problem ohne große Effizienzeinbußen lösen könnte?
Löten kann ich wohl. Programmieren aber leider nicht. Bin auch für andere Lösungen als einen Poti zur Helligkeitsregelung offen, kenne mich da aber nicht aus bzw. weiß nicht, wie man sowas mit PWM macht.
Vom Prinzip her könnte ich eine vorgegebene Schaltung zusammenlöten, habe aber von Elektronik kaum Ahnung.
Falls ihr mir Litereatur zum Thema empfehlen könnt immer gerne.

Liebe Grüße :)
BMK
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 180
Registriert: Sa, 31.01.09, 11:21

So, 18.10.20, 15:51

KSQ-Lin-330mA.png
KSQ-Lin-330mA.png (9.37 KiB) 319 mal betrachtet
Dann mache ich mal einen Schaltungsvorschlag.
Es handelt sich um eine lineare Präzisions KSQ mit folgenden Kenndaten:
-Betrieb an einem Li-Ion Akku 3,6V
- LED1 ist ein Array mit Samsung LM301B 1s7p (aus Nachbarforum)
- projektierte LED-Leistung ist 0,33A x 2,73V = 0,9W ergibt rd. 200 Lm
- Strom einstellbar 33mA . . . . 330mA
- Drop am Shunt nur 4,8mV . . . 48mV je nach Strom
- Laufzeit mit einer Li-Ion Zelle 18650 bis zu 10Std
- mittlere Effizienz liegt bei 75% (für linear schon recht gut)
- Der Versorgungsstrom der Schaltung liegt bei nur 60µA (wenn Akku leer)
- Von 4,2V . . . 2,8V gibt es Nennstrom. Darunter geht der Strom abwärts.
- Bei 2,5V Akkuspannung zieht das LED Array < 1mA. Zeit zum Abschalten.

Soweit die Daten mit Ltspice ermittelt. Sollte in der Praxis auch funktionieren.
Das LED-Array mit 7x LM301B habe ich wegen der niedrigen Brennspannung
und der hohen Effizienz von bis zu 220Lm/W gewählt.
Es sollten auch andere LEDs mit niedriger Brennspannung @330mA gehen.

Anmerkungen:
Der MOSFET muss für 2,5V spezifiziert sein; einen möglichst niedrigen Rdson
haben und 0,5W Verlustleistung abführen können. Nicht leicht zu finden.
Alternativtypen z.B SI4116DY, SIR800DP, DMN1004UFDF, IRLR6225PbF

Low-Ohm Widerstände mit krummen Werten sind doof, zumal mein Sortiment
bei 1 Ohm anfängt. Hier habe ich bisher durch Parallelschaltung der unteren
Widerstände 1,0 1,2 1,5Ohm jeden noch so krummen Wert hinbekommen.
Antworten