Flurbeleuchtung

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
klei202
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Do, 02.10.08, 22:38

Do, 02.10.08, 23:10

Hallo Spezialisten,
möchte im Flur eine neue Beleuchtung mit LED´s bauen. Beleuchtete Fläche ca. 4m². Also Led Einbau im Quadrat 2x2x2x2.
Wieviel LED´s benötige ich, welche Widerstände und welchen Trafo. Möchte es gerne als Paralellschaltung ausführen.Da ich nicht so spezialisiert in Elektrotechink bin und auch nicht gerne rechne, hoffe ich um Hilfe von euch Speziallisten damit es auch gut funktioniert. Vorab schönen Dank.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9263
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Sa, 04.10.08, 08:24

Das kommt drauf an ... :wink:

Wie hell soll der Flur ausgeleuchtet werden?
Willst Du ein Zentrallicht, eine Lichtleiste oder eine Lichtverteilung realisieren?

Bei Zentrallicht, also eine "Birne" in der Mitte des Raumes, würde ich 6 High-Power LED´s bei jeweils 350 mA vorsehen, bei einer Lichtleiste bzw. in der Decke eingelassenen Leuchten mindestens 4 High-Power-LED´s, ebenfalls bei jeweils 350 mA betrieben.

Damit kommst Du auf eine Anschlussleistung von etwa 3 Watt bis 5 Watt.

Die Helligkeit bei 4 LED´s entspricht etwa der einer 40 bis 60 Watt Glühbirne, bei 6 LED´s etwa einer 80 Watt Glühbirne.

Damit herzlich Willkommen im Forum!
klei202
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Do, 02.10.08, 22:38

Sa, 04.10.08, 19:38

:D Hallo Sailor,
vielen Dank schon mal für die Antwort. Also ich werde eine Lichtleiste aus Kabelkanal bauen die ca.2m x 2m im Quadrat und in einer abgehängte Decke eingesetzt wird. Die gesamte Decke ist 2,5m x 2,5m zum Quadrat. Also ist die Decke aussen herum 0,50m abgehängt. Angestrahlt wird dann das Innenfeld. Müsste ich also dann auf jeder der 4 Seiten 4 LED´s einbauen?
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9263
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

So, 05.10.08, 08:26

Von der Kabelkanallösung rate ich Dir ab. Mit etwa 200 LED´s, Widerständen und 12 Volt-Netzteil sehr aufwändig und teuer im Betrieb. Der Anschlusswert wird bei etwa 18 bis 20 Watt liegen.

Ich schlage Dir eine Lösung mit 10 High-Power-LED´s im 350 mA-Betrieb an einer 230 Volt-Konstantsromquelle vor, z.B.

10 von diesen LED´s auf Starplatine und eine solche KSQ. Dazu Alu-Winkel oder in U-Form, Kantenlänge mindestens 20 mm. Auf diese können die LED´s entweder mit Wärmeleitkleber aufgeklebt oder Wärmeleitpaste aufgeschraubt werden. Ein Aluwinkel von 20mm Kantenlänge und 1,5 mm Dicke reicht bei einer Länge von 1 m zur Kühlung von 4 LED´s aus. Mehr LED´s auf dem Winkel habe ich noch nicht getestet.

Diese Lösung bedeutet weniger Aufwand im Aufbau und weniger Energie im Betrieb da der Anschlusswert nur etwa 12,5 bis 15 Watt beträgt.
klei202
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Do, 02.10.08, 22:38

So, 05.10.08, 11:30

Hallo Sailor,
hatte vorab schon LED´s bei Lumitronics gekauft. Typ: LED Schraube warmweiß Art. Nr. 26002, Anzahl 50 Stück. Also wenn ich auf jeder Seite 10 Stück einbauen würde, dh. insgesamt 40 Stück rund herum wird das als Lichtquelle nicht ausreichen?

Bei deiner Version 10 High Power LED´s müsste ich auf jeder Seite 3 auf 2m einbauen hätte dann noch eine über. Falls ich auf jeder Seite 4 Stück einbaue wäre ich bei 12 Stück insgesamt.

Bei 40 LED´s hält der Aufwand und der Anschlußwert sich noch in Grenzen.

Falls ich Deine Version nehme, denoch mit einem Kabelkanal und dann mit Kühlkörpern arbeite, müsste es doch auch in Ordnung sein,oder? :idea:
klei202
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Do, 02.10.08, 22:38

So, 05.10.08, 11:33

Sorry habe einen Rechenfehler. Wären bei 4 High Power LED´s auf jeder Seite insgsamt 16 Stück.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9263
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

So, 05.10.08, 17:24

Die Lösung mit den LED-Schrauben wird wohl reichen, um "nicht im Dunkeln zu tappen", sie ist allerdings im Energiebedarf viel zu hoch, jedenfalls wenn man von den Möglichkeiten der LED-Technik ausgeht. Da jede der LED´s nur etwa 3 Volt benötigt, die Schraube aber an 12 Volt betrieben wird, wird am Vorwiderstand 3/4 der Energie in Wärme umgesetzt.

Dann ist eine Lösung mit 4 High-Power-LED´s bedeutend effektiver, z. B. in den Ecken. Wenn Dir das nicht reicht, kannst Du jederzeit 4 weitere LED´s in der Mitte des jeweiligen Wandabschnittes einbauen.

Von 10 LED´s ging ich oben deshalb aus, weil diese sich gut an die vorgeschlagene 230 Volt Konstantstromquelle anschließen lassen (einfach alle in Reihe), wobei das Licht wohl das einer 100 Watt-Glühbirne übertrifft.

Dabei dachte ich an eine Aufteilung mit je einer LED in den Ecken, an zwei gegenüberliegenden Wänden jeweils 2 LED´s und jeweils einer LED in der Mitte der beiden verbleibenden Wände.

Dann wären auch die 12 von Dir vorgesehenen LED´s ok: in den beiden verbleibenden Wänden auch jeweils 2 LED´s. 16 High-Power-LED´s sind für diesen kleinen Raum eindeutig zu viel.
Benutzeravatar
mchammer76
User
User
Beiträge: 40
Registriert: Mi, 20.09.06, 22:36
Wohnort: Schweiz, Solothurn

So, 05.10.08, 22:25

Ich würde vorerst mal mit 8 LED's plus 230V-KSQ probieren. Von der Lichtmenge her müsste das eigentlich reichen für diese Grösse von Raum. An jeder Ecke und an jeder Seite eine High Power LED.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9263
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

So, 05.10.08, 23:10

mchammer76 hat geschrieben:Ich würde vorerst mal mit 8 LED's plus 230V-KSQ probieren. Von der Lichtmenge her müsste das eigentlich reichen für diese Grösse von Raum. An jeder Ecke und an jeder Seite eine High Power LED.
Das wollte ich eigentlich auch vorschlagen, die 230 Volt KSQ bedingt aber mindestens 9 dieser LED´s.
Benutzeravatar
mchammer76
User
User
Beiträge: 40
Registriert: Mi, 20.09.06, 22:36
Wohnort: Schweiz, Solothurn

So, 05.10.08, 23:16

Wie wäre es denn mit Dieser KSQ mit 700 mA? Die würde für 5-8 High Power LED's gehen.
Nur mal so ein Vorschlag. Dann hat er bestimmt auch genug Lichtleistung.
klei202
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Do, 02.10.08, 22:38

Mo, 06.10.08, 21:15

:D Also recht herzlichen Dank an euch Beide für die tollen Tips.
Werde es also mit 4 High Power LED´s und den KSQ mit 700mA bauen.
Benötige ich auch noch Widerstände dazu?
Falls es nicht ausreicht, werde ich weitere 4 LED´s dazu bauen.
Wenn ich die Beleuchtung in Betrieb genommen habe werde ich mich wieder melden. :!:
Ragnar Roeck
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 924
Registriert: Di, 20.02.07, 19:40

Di, 07.10.08, 15:52

Bei der KSQ brauchst Du keinen Widerstand mehr. Die LEDs werden in Reihe direkt an die KSQ angeschlossen.
katze_sonne
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 755
Registriert: Mi, 17.09.08, 18:52

Di, 07.10.08, 16:06

Aber bei 700 mA brauchst du wahrscheinlich ne bessere Kühlung. Ich habs noch nicht ausprobiert wie gut so eine Aluleiste kühlt, aber vermute, dass bei 700 mA deine HP-LEDs sehr schnell abbruzeln würden (da ist jetzt aber Sailor gefragt obs geht...)
Benutzeravatar
unoptanium
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 475
Registriert: Di, 07.10.08, 19:00
Wohnort: Berlin

Di, 07.10.08, 19:45

Nabend.


Bin auch erst vorhin in eurem Forum gelandet...mal schaun, was mich so erwartet.
Also gut kühlen ist Pflicht. Davon hängt nicht nur die Lebenserwartung einer
LED ab, sonder auch die Lichteffizienz und damit die Helligkeit.
Eine kalte LED ist heller als eine warme.

Eine rote (Seoul Datenblatt) verliert 80% an ihrer Grenztemperatur (145°C in dem Fall)
Weiße LEDs lassen nicht so stark nach bei Erwärmung, aber lohnt sich auch zu kühlen.
Alle Lumenwerte sind bei 25°C Chiptemperatur angegeben.
Und die magischen 100 Lumen pro Watt erreichen die Top-Marken nur weit unter
Nennstrom. effektiv kann eine LED pro 1W oft gerade mal 3-4 Watt Halogen ersetzen.




Gruß, unoptanium
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9263
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 08.10.08, 14:23

Diesen Satz kann ich aus Erfahrung nicht bestätigen:
unoptanium hat geschrieben: ... effektiv kann eine LED pro 1W oft gerade mal 3-4 Watt Halogen ersetzen.
Es kommt nämlich darauf an, welche Halos ersetzt werden sollen. Im Bereich der Halos über 50 Watt habe ich noch keine eigenen Erfahrungen, bei den kleineren aber schon:

Ersatz 10 Watt Halos durch 1,25 Watt Cree Q5 (im 350 mA - Betrieb)
LED heller als Halo, daher LED auf 300 mA zurückgefahren
Verhältnis 1 Watt LED gegen 10 Watt Halo

Ersatz 20 Watt Halo durch 2 x 1,25 Watt Cree Q5
LED´s unwesentlich heller als Halo
Verhältnis 1 Watt LED gegen 8 bis 9 Watt Halo (geschätzt)

Für akkugestützte Anlagen kommen für mich nur noch LED´s zum Einsatz. Neben dem Energieeinspareffekt haben sie nämlich noch einen weiteren Vorteil: sie sind richtig eingesetzt unkaputtbar.

Und in der Wohnung wird fleissig umgerüstet: Küche fast fertig, Wohnzimmer mehrere Leuchten als Ambilight, Arbeitszimmer Schreibtischlampe ...

Nach mehr als einem Jahr Betrieb in einigen Leuchten hatte ich noch keinen Ausfall, Halos durfte ich bei gleichen Betriebsbedingungen immer fleissig tauschen (wenn der Vorrat an Ersatzbirnchen unter 20 war, wurde ich schon unruhig).
katze_sonne
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 755
Registriert: Mi, 17.09.08, 18:52

Mi, 08.10.08, 15:01

Sailor hat geschrieben:(wenn der Vorrat an Ersatzbirnchen unter 20 war, wurde ich schon unruhig).
lol! *kuller* :lol: :roll:
Aber geht mir auch immer so. Nur dass bei mir der Vorrat ca. 5 Stück beträgt (pro Leuchtstärke).
Sailor hat geschrieben:Nach mehr als einem Jahr Betrieb in einigen Leuchten hatte ich noch keinen Ausfall, Halos durfte ich bei gleichen Betriebsbedingungen immer fleissig tauschen
Hab auch ähnliche Erfahrungen gemacht: Kauf-GU10-LED-Lampe, 60 LEDs vom R. aus Sande: Halten schon über ein Jahr. ABER, die GU10-Halogen-Lampe hab ich in der gleichen Lampe (3 Stück, 2 LED-Leuchtmittel, 1 Halo 35 Watt - brennen also gleichlange) schon ca. 2 mal ausgetauscht... Und ein Austausch der Halogenlampe ist eigentlich aber schon wieder überfällig ;-) Nur leider haben die Halogenlampen einen kleineren Abstrahlwinkel als die LED Dinger... und die reichen nicht um in die Ecke des Zimmers zu strahlen (und ausgerechnet dort ist mein PC, also oft benutzt...) :( Aber von der Helligkeit sind die vergleichbar.
Antworten