Fließendes LED Lauflicht mit 4 Farben und 3 Schaltstufen

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Abbamania
User
User
Beiträge: 34
Registriert: Di, 23.01.07, 21:23

Di, 23.01.07, 21:36

Hi.

Ich habe mir eine Deckenlampe gebaut, welche ich mit verschiedenen LEDs bestücken will. Das heißt ungefähr 120 weiße, 40 blaue, 40 rote, 40 gelbe.

Ich möchte das ganze mit zwei Schaltstufen haben. Schalterposition 1= weißes licht ist an.

schalterposition 2= farbe ist an. Das wollte ich so, das die verschiedenen Farben fließend ineinander übergehen mit weichem übergang. Also das sich gelb, blau und rot ständig langsam abwechseln.
Die geschwindigkeit des übergangs soll noch regelbar sein.Dieses wollte ich durch einen weiteren Schalter gerne fixieren, das diese farbe bleibt. Kann mir jemand dabei helfen die entsprechende schaltung aufzubauen???
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9255
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 24.01.07, 08:25

Herzlich Willkommen im Forum!

Hast Du dieses Topic schon gesehen:

http://www.lumitronixforum.de/viewtopic.php?t=1755

Wenn Du dann noch Fragen hast: hier werde Sie geholfen! :wink:
mario
User
User
Beiträge: 24
Registriert: Di, 26.12.06, 21:31
Wohnort: Seon; Schweiz
Kontaktdaten:

Mi, 24.01.07, 13:13

Hallo

Ich würde dir auch die Chromoflex Steruerung empfehlen. Ich denke diese wäre für deine Bedürfnisse Ideal. Kannst ja vom netzteil auf einen schalter und dort umschalten auf nur weiss und auf das Chromoflex Modul. Dieses kannst du bei Conrad oder Reichelt (gibt sicher noch andere Anbieter) beziehen. Wie sailer schon gesagt hat. Bei allfälligen Fragen oder Unklarheiten einfach wieder Posten :)

Nice Day

Mario
Abbamania
User
User
Beiträge: 34
Registriert: Di, 23.01.07, 21:23

Mi, 24.01.07, 20:38

Na das es soetwas fertig zu kaufen gibt, habe ich mir schon gedacht.
Nur wollte ich zum einen es mal selber versuchen zusammenzubauen und dann mir auch gleich noch das Geld dafür sparen.

Es ist doch eigendlich nur ein Lauflicht, bestehend aus drei Elementen. Einfache Lauflichter mit viel mehr Elementen habe ich schon gesehen mit dem passenden Schaltplan, doch ist da der Ausgang auf einen rel. niedrigen Strom begrenz. Ich komme ja pro Kanal auf ungefähr rund 0,5 Ampere.

Am wochenende scann ich mal den Schaltplan mit fließendem Licht für euch ein. Dort ist das jedoch mit der Begrenzung.
Den Plan habe ich aus vom Franzis Verlag "Experimente mit superhellen Leuchtdioden".

Ich habe mir schon gedacht, einfach einen anderen Transitor mit einzubauchen, oder zwei oder drei davon parallel, sodass ich größere Ströme schalten kann???
Antworten