Diverse Fragen zum Chromoflex (3x2,5A)

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

Sa, 03.02.07, 21:06

Servus,

ich habe vorher die Forensuche (beiträge + text) nach "Chromoflex" befragt, aber es wurde nichts gefunden...wobei ich doch hier im forum auf den Chromoflex aufmerksam wurde! :?
Läuft da was nicht recht?

Falls jemand mehr erfolg hat bitte Links posten, der Beitrag kann in diesem Fall gelöscht/geschlossen werden.

---------------

Ich finde das Gerät erstmal echt klasse, da es auf mich den eindruck macht, als sei es recht hochwertig und leistungsstark (3x2,5A). Damit könnte ich exakt meine Traumbeleuchtung in meiner neuen Wohnung unterstützen! :)

Ich selbst bin noch Casemodder erster Generation, also aus der Zeit in der alles anfing und es kaum Kaufmodding-Artikel gab. Von Kaltlichtkathoden hab ich nie sonderlich viel gehalten und hatte immer Freude an einer schönen LED Beleuchtung :)
Im Laufe der Zeit habe ich angefangen auch kleinere Dinge mit Hilfe von LEDs zu beleuchten (Uhren, Ikealampen, Schreibtische usw...).
Alles auf 12V Basis, da ich immer den Computer zur Energieversorgung verwendet habe! Dieser läuft meist wenn ich zuhause bin.

Da ich nun in bis April in meine zweite Wohnung umziehe und ein wenig Zeit habe alles ordentlich zu planen mache ich mir natürlich so einige Gedanekn was die Beleuchtung betrifft.
Dank "Roomarranger" (umkompliziertes 3D-Planungstool) und diversen Möbelkatalogen habe ich die Einrichtung soweit zusammen...

Mein Vorhaben sieht wie folgt aus:
- Indirekte Decken-Beleuchtung mit Hilfe von gespannten 4-Eck-Tüchern
- Diverse Lampen (Halogen- und Glühlampen, meist mit Schirm) zusätzlich mit einigen Superflux ausstatten.
- Unterboden-Beleuchtung meines Bettes
- Schrank-/Kommoden-/Vitrinen - Innenbeleuchtung
- Küchenregalbeleuchtung
- Badezimmerbeleuchtung
- Einbindung bestehender Beleuchtungssysteme in den Raum

Einige Elemente davon würde ich gerne über den Chromoflex steuern lassen...


Bleiben allerdings einige Fragen offen:
- Ich habe mir überlegt ein altes ausrangiertes Computernetzteil an einer zentralen Stelle meiner Wohnung zu installieren und von dort aus alles zu verkabeln. So hätte ich keine Probleme meine jetztigen Bauten zu betreiben. Aber kann ich auch den Chromoflex an das Computernetzteil anschließen oder benötige ich da noch ein separates Netzteil?

- Dass ich den Chromoflex über den Computer programmieren muss habe ich verstanden, aber ich konnte der Betriebsanleitung nicht entnehmen, ob der Computer immer in Betrieb sein muss, damit der Chromoflex seinen Dienst verrichten kann.

- Wird der Chromoflex warm während des Betriebes? Muss das Gerät bei längerem Einsatz gekühlt werden?

- Wenn ich ihn mit 12V betreiben kann und mir maximal 2,5A zur verfügung stehen ich (Überschlagsrechnung) 20mA pro 3er LED-Reihenschaltung einplane...so komme ich auf knappe 375 LEDs pro Farbe ist das richtig?
(Werde nie so viele benötigen ;))


Aber vermutlich habe ich das mit der Spannung des Eingangsnetzteils missverstanden :)

Gruß,
pedda
mario
User
User
Beiträge: 24
Registriert: Di, 26.12.06, 21:31
Wohnort: Seon; Schweiz
Kontaktdaten:

Sa, 03.02.07, 22:24

Salü Pedda

Tönt schonmal gut, die Wohnung wird sicher super aussehen.

Zu den Fragen:

- Das Chromoflex Modul kannst du ohne Problem an ein Computernetzteil hängen, solange da eine Spannung von 12V vorhanden ist.
- Du kannst eigentlich (ohne erweiterte Programmierkentnisse) nur einen der 8 Modis programmieren. Wenn du diesen jedoch programmiert hast muss der PC nicht mehr laufen.
- Also bei mir ist das Modul noch nie warm geschweige denn heiss geworden. Kühlen musst du es meiner Meinung nach nie.
- Ich weis gerade nicht wie viel Strom bei mir Fliesst. Muss ich mal rechnen. Ich habe je 50 Stück Rote, Grüne und Blaue LED's.
- Das Modul arbeitet mit der Spannung die du anlegst. Bei 12V steuert das Modul die LED's mit Spannungen von 0-12V.

Hoffe ich konnte dir Weiterhelfen.

Grüsse

mario
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

Sa, 03.02.07, 23:59

Na besten Dank!

Das klingt ja perfekt :)
Wollte das Computernetzteil nämlich in einer gut belüfteten, gedämmten Kiste, auf meinem Kleiderschrank unterbringen und mir eine kleines Schaltpanel basteln mit dem ich die gesamte LED-Beleuchtung steuern kann =)
Auch wenn das alles enorm Kabellastig wird :/
Das Computernetzteil wird dann wie auch die normale 230V Beleuchtung über zwei oder drei Funksteckdosen an bzw. aus geschaltet =)
so handhabe ich es jetzt schon bei einem Großteil der Elektrogeräte...einfach klasse :)


Mit dem Chromoflex wollte ich es mir ermöglichen einen Großteil der verbauten LEDs dezent in der Farbe variieren zu können, soll heißen:
Die 7 Standardprogramme nutzen...wobei einige eher als "Gag" gedacht sind.. (Blitz o.ä.)
Die Faderprogramme empfinde ich als angenehmm wenn man mal "Moodlight" oder "Loungelight" Effekte erzielen möchte. Das 8. Programm wollte ich quasi als einfarbiges Dauerlich verwenden...wobei ich die Farbe je nach Lust und Laune per Computer varrieren kann. (Oder halt andere Effekte programmieren)

:D Aiaiai da hab ich für mich wieder eine Spielerei entdeckt :)
Sehe mich jetzt schon stundenlang in der neuen Wohnung damit rumspielen ^^
Die ist mir sogar die 40€ inkl. Versand wert :)


Aber einige Fragen sind mir gerade noch beim Lesen dieses PDFs gekommen:
- Es ist immer die Rede von internen Dip-Switches...soll das heißen, dass ich das Gerät aufschrauben muss um z.B. die Zeit die eine Farbe angezeigt werden soll zu variieren? Kann man die DIP-Switches nicht außen anschließen? (Könnte sie so in mein Schaltpanel integrieren)

- Macht es dem Gerät etwas, wenn ich für die verschiedenen Komponenten, die ich alle parallel an die Vier Ausgangsleitungen (Rot, Grün, Blau + Masse) klemmen möchte, während des Betriebes über einen separaten Schalter in der jeweiligen Masseleitung deaktiviere?

- Kann ich den Chromoflex auch permanent mit dem PC verbunden lassen, sofern dieser in Betrieb ist?
Also setzt das Gerät seine Funktion uneingeschränkt fort, wenn es verbunden ist?

- Werden die eingestellten Farben in Echtzeit angezeigt, wenn man den Editor öffnet und an den Reglern rumspielt?

- Was benötige ich dann alles, abgesehen von Zuleitungen zu den LEDs und den LEDs samt Widerständen selbst.
  • Chromoflex stripe (3x2,5A) + Computernetzteil
  • COM-Portbuchse
  • 4-adriges Kabel zur Verbindung des Chromoflexes mit dem Computer
  • 4 Taster
Mehr nicht?

- Welche Stecker kann ich den an den Chromoflex anschließen?

-----------

Hat noch jemand ein paar Fotos vom Gerät für mich? Kenne bislang nur dieses eine Produktbild (reichelt, conrad usw.) :D

Vielen Dank!
Zuletzt geändert von [pedda] am So, 04.02.07, 00:31, insgesamt 1-mal geändert.
mario
User
User
Beiträge: 24
Registriert: Di, 26.12.06, 21:31
Wohnort: Seon; Schweiz
Kontaktdaten:

So, 04.02.07, 00:15

hey du"

Du hast aber viele Fragen und ich gebe dir gerne viele Antworten:)

Mit den Dip-Switches habe ich mich noch nicht befasst. Für mich reichen die Standart-Programme mehr oder weniger aus. Aber ich denke wenn du den Dip-Switch rausnimmst und dessen "Beinchen" verlängerst könntest du ihn in dein Schaltpult integrieren.

Grundsätzlich sollte das mit den Schaltern eigentlich Funktionieren. Du unterbrichst ja eigentlich nur den Leiter/den Stromfluss. Sollte eigentlich funktionieren und kein Problem darstellen.

Hatte das Gerät erst einmal am PC (arbeite sonst mit os x (mac)). Aber wenn ich mich recht erinnere tut es seinen Dienst normal weiter wenn man einen der Taster betätigt.

Ja, die Farbeinstellung erfolgt in Echtzeit. Die Farbe ändert während dem herumfahren des Reglers.

Benötigtes Material:
-Chromoflex Modul
-COM-Buchse
-2 Adriges Kabel
-4 Taster

Die Verbindung erfolgt über ein 2 adriges kabel (wie du das kabel löten musst wird mitgeliefert, du brauchst noch einen 10kOhm Widerstand)

Ausserdem kannst du das Chromoflexmodul über eine IR-Fernbedienung steuern wenn du das passende Infrarotauge hast.

Am Chromoflex Modul selbst hast du eigentlich fasst ausschliesslich Klemmen mit Schrauben um die Kabel zu Fixieren.

Fotos werde ich Morgen machen und hineinstellen, das Gerät kannst du ohne Schraubendreher öffnen.


Grüsse und Gute Nacht

mario
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

So, 04.02.07, 00:40

Ahja,
hatte das mit dem Kabel durcheinandergebracht...besten Dank!

Stimmt auf nem anderen PDF (http://www.xeroflex.com/chromo_fly_dt1.lwp.pdf) sieht man auch die Schraubklemmen :)
Kling alles fantastisch...

Wie du merkst ich bin hellauf begeistert!
Genau meine Spielerei ;)


Besten Dank für deine Hilfe!

Liebe Grüße,
pedda
Benutzeravatar
Fightclub
Post-Hero
Post-Hero
Beiträge: 5114
Registriert: Mi, 01.03.06, 18:40

So, 04.02.07, 10:25

@pedda: zum chromoflex kann ich dir leider nichts sagen, aber zur Boardsuche ;)

Und zwar hast du wahrscheinlich den Punkt bei Suchoptionen nur auf Titel suchen gehabt. Mir ist aber auch kein Topic wo Chromoflex im Namen vorkommt bekannt, außer diesem hier. Daher sollte man zum suchen immer den Punkt auf Titel & Text durchsuchen setzen!
mario
User
User
Beiträge: 24
Registriert: Di, 26.12.06, 21:31
Wohnort: Seon; Schweiz
Kontaktdaten:

So, 04.02.07, 11:49

Guten Morgen

Hier noch die Versprochenen Fotos (meine Digitalkamera machte die Bilder nicht mehr scharf darum musste ich meine in den Laptop integrierte webcam nehmen):
1250_Foto_6_1.jpg
Hier mal das Modul wenn es geöffnet ist, rechts sind die Kabel für die Taster. Links wären dann die Klemmen um die Led's anzuschliessen. Unten an dem Kühlblech siehst du schonmal die Dip-Switches.
1250_Foto_7_1.jpg
Hier das Modul von vorne mit den Anschlüssen.
1250_Foto_9_1.jpg
Hier sollte man nochmals die Dip-Switches sehen (oben, ein bisschen rechts der Mitte :D )
1250_Foto_10_1.jpg
Hier nochmal das Modul wenn es Zusammengesetzt ist.

Zum öffnen brauchst du nur einen Kleinen Schraubenzieher oder sowas um den Deckel des Gehäuses aufzustemmen.

Hoffe du kannst etwas mit den Bildern anfangen. Bei allfälligen Fragen einfach wieder posten.

Freundliche Grüsse und ein schönes Weekend.

mario
Benutzeravatar
derKosta
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 485
Registriert: So, 24.12.06, 00:22
Kontaktdaten:

So, 04.02.07, 12:53

so klein ist die nur? auf den produktfotos der shops hat man ja keinen vergleich. dachte sie wäre größer
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

So, 04.02.07, 14:19

Fightclub hat geschrieben:@pedda: zum chromoflex kann ich dir leider nichts sagen, aber zur Boardsuche ;)

Und zwar hast du wahrscheinlich den Punkt bei Suchoptionen nur auf Titel suchen gehabt. Mir ist aber auch kein Topic wo Chromoflex im Namen vorkommt bekannt, außer diesem hier. Daher sollte man zum suchen immer den Punkt auf Titel & Text durchsuchen setzen!
[pedda] hat geschrieben:[...]
ich habe vorher die Forensuche (beiträge + text) nach "Chromoflex" befragt,[...]
:?


// mario:
Alles klar! Das Ding ist so gut wie gekauft :)
Aber nicht mehr vor meinen Klausuren...das Spielzeug würde mich nur ablenken!
Ist ja schon schlimm genug, dass ich es überhaupt gefunden habe... ;)


-> Werde euch auf dem Laufenden halten, was das Projekt "Wohnungskomplettbeleuchtung" betrifft!

Liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe!
pedda

PS: Für die Hilfe bekommt Mario von mir ein paar Credits ;)
Benutzeravatar
Fightclub
Post-Hero
Post-Hero
Beiträge: 5114
Registriert: Mi, 01.03.06, 18:40

So, 04.02.07, 14:46

öhm hm komisch ich hab von dem teil nämlich auch schon oft gelesen, aber er findet echt nix... :?
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

So, 04.02.07, 15:15

Fightclub hat geschrieben:öhm hm komisch ich hab von dem teil nämlich auch schon oft gelesen, aber er findet echt nix... :?
Ich verstehs auch nicht :/
Die Suche an sich funktioniert, wenn ich beispielsweise nach "blau" suche ist die List schier unendlich ;)

Gruß,
pedda
mario
User
User
Beiträge: 24
Registriert: Di, 26.12.06, 21:31
Wohnort: Seon; Schweiz
Kontaktdaten:

So, 04.02.07, 16:47

Hey Pedda

Vielen Dank für die Credits, wäre aber wirklich nicht nötig gewesen. Jedoch nehme ich diese gerne dankend Entgegen. Falls du mal noch Info's brauchst kannst du dich jeder Zeit bei mir melden. Werde deine arbeiten interessiert weiterverfolgen. Wird sicher super aussehen. Wünsche dir also noch viel Spass und viel Erfolg bei deinen Klausuren.

Grüsse und einen Guten Start in die neue Woche.

mario
invaider
User
User
Beiträge: 46
Registriert: Sa, 09.12.06, 13:54

So, 04.02.07, 21:13

Hallo Zusammen,

ich hab mir auch erst letztens das Chromofelx-Modul besorgt und bin echt begeistert davon.
Bloß was ich noch gern hät des wär nen Programm auf m Pc des mir dann die Farben je nach Musik zusammen mixt
(wie der Mediaplayer-plugin oder Winamp oder was es sons noch so alles gibt) gibts so was zum Downloaden?
Die Suche nach Google war leider erfolg los :-( Denn so wie ich die Anleitung lese bzw die Infos von Barthelme muss ich des doch irgendwie ansteuern können. Denn wenn ich bei dem "Color-Editor" den Hebel hoch bzw runter stelle ändert sich die Farbe ja im selben Moment. Daher müsste doch so was gehn.

greetz
mario
User
User
Beiträge: 24
Registriert: Di, 26.12.06, 21:31
Wohnort: Seon; Schweiz
Kontaktdaten:

So, 04.02.07, 21:59

Hallo invaider

Ja grundsätzlich sollte das schon gehen. Das Problem jedoch ist das du das Programm welches sowas kann selbst programmieren musst. Ich würde an deiner Stelle mal bei Barthelme nachfragen, evtl. können die dir weiterhelfen. Falls du so etwas hinbekommst wäre ich froh du würdest es hier posten :) Dankeschön.

Freundliche Grüsse und einen guten Start in die Woche

mario
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

So, 04.02.07, 22:48

Ich würd es aber nicht unbedingt abhängig von einem Mediaplayer (Foobar, Winamp, WMP, iTunes usw.) machen...sondern einfach den kompletten "Ausgang" als Informationsquelle nehmen :)

Ne mail an Barthelme könnte wirklich helfen...vll. haben sie entsprechendes auf Lager oder kümmern sich darum.
Vielleicht in einem Softwareupdate o.ä. :)

Gruß,
pedda
invaider
User
User
Beiträge: 46
Registriert: Sa, 09.12.06, 13:54

Mo, 05.02.07, 18:12

Hi,

also programmieren sollte glaub ich net so es Problem sein. Hab ich ja schließlich in der Berufsschule gelernt
(obwohl ich die hälfte davon wieder vergessen hab :o )
Aber werd einfach mal bei Barthelme anfragen.
und die Idee sich direkt an den Audio-Ausgang zu hängen hat auch was.
Ich werd euch auf dem Laufendem halten.

mfg
Benutzeravatar
Robo9
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 148
Registriert: Do, 16.11.06, 09:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Di, 13.02.07, 11:23

hallo zusammen ich habe mir das ding mal bestellt.
Find das ne super Idee. Was man alles damit machen kann. :lol: :lol:

Mfg Robo9
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

Di, 13.02.07, 16:56

Robo9 hat geschrieben:hallo zusammen ich habe mir das ding mal bestellt.
Find das ne super Idee. Was man alles damit machen kann. :lol: :lol:

Mfg Robo9
So schauts aus :wink:
claus
User
User
Beiträge: 23
Registriert: Do, 04.01.07, 22:05

Mi, 14.02.07, 13:38

Habe die Chromoflex seit ein paar Tagen zuhause , inkl IR-Empfänger und Fernbedienung =)

Ist wirklich klasse das Teil , nur würde ich mir wünschen dass die Farbverläufe etwas anders wären.

Wenn man den langsamsten Farbverlauf einstellt wechselt es zwar immer in 180 Sekunden die Farbe langsam zu einer anderen aber die Farbübergänge gehen etwas zu schnell vorrüber , d.h. das 8 Farben immer lange angezeigt werden aber die restlichen werden relativ kurz angezeigt ...

Aber ansonsten bin ich völlig zufrieden mit ihr =) Wenn ihr Fragen habt , schiesst los ;)

Mfg
claus
Benutzeravatar
[pedda]
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 03.02.07, 16:41
Kontaktdaten:

Mi, 14.02.07, 14:35

claus hat geschrieben:Habe die Chromoflex seit ein paar Tagen zuhause , inkl IR-Empfänger und Fernbedienung =)

Ist wirklich klasse das Teil , nur würde ich mir wünschen dass die Farbverläufe etwas anders wären.

Wenn man den langsamsten Farbverlauf einstellt wechselt es zwar immer in 180 Sekunden die Farbe langsam zu einer anderen aber die Farbübergänge gehen etwas zu schnell vorrüber , d.h. das 8 Farben immer lange angezeigt werden aber die restlichen werden relativ kurz angezeigt ...

Aber ansonsten bin ich völlig zufrieden mit ihr =) Wenn ihr Fragen habt , schiesst los ;)

Mfg
claus
Das kannst du doch via COM-Port mit deinem PC editieren! Quasi als 8. Abspielprogramm...
Einfach im "Color Editor" unter "User Program" mit den Werten für Transition (Übergangszeit) und Duration (Anzeigezeit) spielen. ;)

Mich würden mal deine Eindrücke zu den einzelnen Programmen interessieren:
- Normal Color [1] // Colorfade flott
- Slow Color [2] // Colorfade langsam
- Blob [3]
- User [4] // Colorfade mit eigenen Einstellungen (Farben, Zeiten)
- LSD [5]
- Fire [6]
- Flash [7]
- Burst [8]

Ein kleines Video oder ähnliches wäre auch fein :)
Aber nur falls möglich ;)

Gruß,
pedda
Crafty-Catcher
Super-User
Super-User
Beiträge: 71
Registriert: Di, 21.11.06, 18:18
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Di, 06.03.07, 13:49

Ich habe dazu mal ein paar Videos gemacht:
Normal Color Change
Slow Color Change
Blob
LSD
Fire
Flash
Burst

Sorry das die alle auf der Seite liegen, kann leider keine Videos um 90° drehen.
Benutzeravatar
alexStyles
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2333
Registriert: So, 20.08.06, 16:51
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Di, 06.03.07, 14:31

Crafty-Catcher hat geschrieben:Sorry das die alle auf der Seite liegen, kann leider keine Videos um 90° drehen.
Kein Problem Ich dreh mein TFT einfach um 90° dann passt das schon ! :mrgreen: :wink: !

Sind alle ganz gut geworden die Videos obwohl mir das "Normal Color Change" irgendwie am besten gefällt :D
Ist so schön "ruhig" und so :oops:

MfG Alex
unique24
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Mi, 07.03.07, 20:32

Do, 15.03.07, 19:25

Hallo

Bei der Suche nach dem passenden Widerstand für das RS232 Kabel stosse ich immer wieder auf Metallwiderstände, Keramik ... und 0,25W, 1W,...

Habt ihr bitte eine Artikelnummer eines passenden Widerstandes beim grossen C.. ?

Vielen Dank

Hannes
Benutzeravatar
Musel
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Di, 20.03.07, 20:02
Wohnort: Stendal

Sa, 24.03.07, 19:38

Hi, unique24,

Wenn Du nur einen Chromoflex verwendest, brauchst Du keinen Abschlusswiderstand. Das Ding wird erst relevant wenn Du mehrere über einen Bus zusammenschaltest. Hab mein Kabel auch ohne dran und es funzt einwandfrei.
Wenn Du aber auf Nummer Sicher gehen willst, kannst Du irgend einen 10k Widerstand nehmen. Dabei ist nicht mal der Wert kritisch. Kann also auch 5,6k, 8k, 15k oder sowas sein, was die Bastelkiste so hergibt. Schließt Du aber mehrere über den Bus zusammen muss der Wert etwa in dem angegebenen Bereich liegen.

Grüße vom Musel
Jogi
User
User
Beiträge: 28
Registriert: Mi, 21.03.07, 13:57
Wohnort: Karlsruhe

Fr, 30.03.07, 15:24

falls jemand ein bisschen hilfe braucht, hier is ne anleitung zu der software CF_Edit und CF_Composer.
http://www.barthelme.de/neuheiten/softw ... eitung.pdf

ich finde den chromoflex einfach super, kann echt einiges und ist leicht zu bedienen.

hat jemand von euch schon irgendwelche templates gemacht?

mfg jogi
Antworten