Meanwell LDD-LW Analog dimmen

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mo, 06.06.16, 14:08

Das kann man nicht pauschal sagen.
Hängt von der Verfügbarkeit der Bauteile und dem Preis ab.

Die Induktivität muss den Strom aushalten können, der durch den Leiter fließt.
Werden 2 KSQs angeschlossen, ist der Strom doppelt so hoch.

Alle Links zu Reichelt (Mindestbestellwert: 10 EUR. Preise für jeweils 1 Stück. Zuzüglich Versandkosten.):
Transildiode 1,5KE18A --> 0,27 EUR.

Bei der Induktivität solltest Du den Wert nehmen, der geringfügig höher als die tatsächliche Stromaufnahme ist (also nicht pauschal den 10A Typ nehmen).
Desto besser ist die Dämpfung:
Ringkerndrossel TLC 1,0A - 47 µH --> 0,89 EUR.
Ringkerndrossel TLC 2,5A - 47 µH --> 0,99 EUR.
Ringkerndrossel TLC 5,0A - 47 µH --> 0,99 EUR.
Ringkerndrossel TLC 10,0A - 47 µH -->2,80 EUR.
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Mo, 06.06.16, 14:23

Okay wunderbar, danke für die Infos.

Eine kleine Info noch von meiner Seite:

Das Wärmeleitpad war entsprechend der Form der Star Platine schön gleichmäßig braun eingefärbt, man darf also davon ausgehen, dass die Temperatur die LED gekillt hat.
Gleichmäßig heißt in dem Fall mit einem Farbverlauf von normal in braun übergehend (normale Farbe wo noch Kontakt zum Kühlkörper war, braun gefärbt wo der Kleber nicht mehr gewirkt hat und eine Luftschicht zwischen Leitpad und Kühlkörper bestand).

Ich werde aber dennoch die kleine Schutzschaltung davor hängen, sicher ist sicher.
Auch wenn man wohl zu 80% davon ausgehen kann, dass die erhöhte Temperatur Schuld ist.

Ich werde deswegen in Zukunft nur noch Wärmeleitkleber nutzen.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10684
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 06.06.16, 14:37

Ich werde deswegen in Zukunft nur noch Wärmeleitkleber nutzen.
Das allein macht es normalerweise nicht aus. Das Wärmeleitpad ist zwar etwas schlechter als Wärmeleitkleber, aber nicht sooo viel. Sprich wahrscheinlich ist hier generell zu wenig Kühlung oder zu viel Strom 'schuld'.
[EDIT]
Geht es hierbei immer noch um Luxeon Rebel LEDs? Bei denen ist 1A sowieso die abs. max Leistung, sprich die leistung bei der die LEDs noch nicht sofort kaputt gehen sondern erst nach kurzer Zeit. Mit 1A kann man die höchstens unter 'Laborbedingungen' längere Zeit betreiben...
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Mo, 06.06.16, 15:31

Bereits im 5. Post erwähnte ich, das ich zu den Cree MK-R-J2 wechseln wollte.
Das wurde dann aber vorerst verworfen, da ich dafür ja jede LED einzeln mit einer KSQ versorgen müsste wegen der hohen Vf von 11-12V.

Deshalb waren zwischenzeitlich die Cree XHP50-J4 im Einsatz.
Da hat sich aber jetzt eine verabschiedet, weil eben wohl das Wärmeleitpad nicht ordentlich gehaftet hat.

Deshalb auch der Umschwung zum Wärmeleitkleber. Die Kühlleistung des Kühlkörper reicht wohl aus, nur der Kontakt zwischen LED und Kühlkörper war eben nicht optimal gegeben.

Da mein Ziel aber maximale Helligkeit ist, wechsel ich wieder zu den MK-R-J2.

Habe nur gerade mal die noch funktionierende XHP50 mit 1,5A laufen lassen und dazu die MK-R mit 1A. Helligkeit ist hier fast die selbe.
Ist jetzt die Frage ob die 1,25A bei der MK-R jetzt noch so viel Unterschied machen?



Mal eine Frage nebenbei, man müsste ja mitbekommen haben, dass es hier um Angel Eyes geht. Im speziellen um die Hella Celis Scheinwerfer für den Golf IV.
Welche LED's verwendet BMW eigentlich für seine Tagfahrlichter? Die Funktionsweise ist ja in den meisten Scheinwerfern die gleiche wie hier bei meinen.

Edit: Hab ich mittlerweile herausgefunden. Sind wohl 3 Luxeon Rebel direkt nebeneinander (z.B. beim BMW F31).
Wieso zur Hölle sind die dann trotzdem so viel heller als meine :shock:
Die leuchten in Summe vllt bei ca. 700-900 Lumen.


Eine LED sitzt unterhalb des Rings und strahlt diesen von unten an und das Licht verteilt sich gleichmäßig auf die volle Ringefläche.
Das ist bei mir momentan genauso, nur eben nichtmal ansatzweise so hell wie die BMW Dinger. Wenn man aber jetzt davon ausgeht, dass ich momentan bereits bei knapp 1200 Lumen bin, wie viel haben dann bitte die LED's beim BMW?

Prinzipiell kann ich mit den XHP50 ja bis gut 2000 Lumen hochgehen, allerdings brauch ich dafür eine 3A KSQ. Leider gibts von Meanwell da keine und auch so finde ich natürlich keine, die ich mit meiner "Dimmlösung" dann dimmen kann.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10684
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 06.06.16, 23:06

man müsste ja mitbekommen haben, dass es hier um Angel Eyes geht
Hab ich nicht mitbekommen. Ich habe aber auch nicht jeden Post gelesen.
Wieso zur Hölle sind die dann trotzdem so viel heller als meine
Möglicherweise haben die eine bessere Optik. Ich habe aber auch keine Ahnung von Angel Eyes / Auto Scheinwerfern. An denen darf man offiziell sowieso nichts selbst bauen, daher lass ich da die Finger davon.
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Di, 07.06.16, 06:10

Was letzteres betrifft habe ich ja auch im Eingangs Post erwähnt, das ich mit besagten Scheinwerfern nicht auf öffentlichen Straßen unterwegs bin.
Ich bin nur eben gern Bastler und probier da diverse Sachen aus :)


Also, ich habe mich jetzt zu folgendem Entschieden:

Ich werde auf jeden Fall einen Spitzenkiller für beide Scheinwerfer einbauen und werde bei den XHP50 LED's bleiben. Diese bekommen aber trotzdem je eine 1A KSQ um die Hitze ein wenig einzudämmen.
Warum die XHP50 und nicht die MK-R? Leider wird der Kühlkörper der MK-R bereits nach 20-30 Sekunden sehr unangenehm warm/heiß was mich vermuten lässt, dass das auf die Dauer nicht gut gehen wird.
Benutzeravatar
Light
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 302
Registriert: Mo, 24.07.06, 15:13
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Do, 09.06.16, 11:35

hallo Game0Pat,

gerade bei Lichtleiter-Systemen und Optiken im generellen ist es extrem entscheidend diese genau auf die Leuchtquellen abzustimmen -
das heißt der Helligkeitsunterschied den du siehst kann alleine daher rühren wie gut die Einkopplung ist...

sonnige grüße
stefan
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Mi, 15.06.16, 18:06

Ich gehe auch davon aus, dass die Position der LED bei den Hella Scheinwerfern nicht optimal ist.
Mir ist u.a. aufgefallen, dass bei mir die LED's leicht nach vorne geneigt sind, also quasi leicht in Fahrtrichtung leuchten. (ca. 45°)
Ich habe mir mal die LED-Treiber von den BMW's angesehen und bemerkt, dass die bei den neueren Modellen gerade nach oben leuchten.
Dementsprechend sind auch die Lichtleiter geformt.
Bei den Hellas ist unten die Einkopplung natürlich auch ca. 45° geneigt, ich kann mir aber vorstellen, dass ein kleinerer Winkel hier für ein helleres Ergebnis sorgen könnte.

Ich habe noch ein paar alte baugleiche Hellas hier rumliegen (vergilbte Lichtleiter, deshalb nicht mehr zu gebrauchen ... nur Ersatzteilspender), da werde ich mir mal einen Lichtleiter nehmen und versuchen den ein wenig zu "verformen" um dann das Ergebnis zu vergleichen.

Ich vermute aber, dass das nicht sonderlich gut funktionieren wird.
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Do, 16.06.16, 06:46

Eine Frage habe ich noch.

Ich würde ganz gerne von Wärmeleitpads oder Wärmeleitkleber weggehen und nur normale Wärmeleitpaste nehmen (da hab ich noch genug von daheim).
Ich muss jetzt natürlich die Star-Platine trotzdem auf dem Kühlkörper befestigen. Gewinde sind schon im Kühlkörper vorhanden, nur ist die Platine zu klein.
Habe mir überlegt, einfach eine Beilagscheibe zu nehmen, allerdings darf das keine aus Metall sein da ich die LED sonst über Beilagscheibe -> Schraube -> Kühlkörper kurzschließen würde.

Ich habe hier noch einige aus Kunststoff herumliegen, bin mir nur nicht sicher ob die mir nicht eventuell mit der Zeit wegschmilzen. Denke dass die LED im Laufe des Betriebs ca. 60-80°C erreicht (muss ich mal wiklich nachmessen). Können das normale Kunststoff-Beilagscheiben ab oder muss ich mir da was hitzebeständiges zulegen?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10684
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 16.06.16, 08:12

Denke dass die LED im Laufe des Betriebs ca. 60-80°C
Die LED (intern) darf auch 90°C erreichen. Aber der Kühlkörper nicht. Sonst hat die LED (intern) schon weit über 100°C. Der Kühlkörper sollte nicht wärmer als etwa 60°C werden. Und das können auch normale Kunststoff-Beilagscheiben ab.
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Do, 16.06.16, 11:49

EDIT: Gibts eigtl. eine Möglichkeit den Abstrahlwinkel der XHP zu ändern? Für eine Spot Linse ist da leider nicht genug Platz und ich bekomme evtl. ein besseres Ergebnis, wenn ich das Licht das seitlich wegstrahlt irgendwie nach oben umleiten könnte.
Kann man die kleine Linse noch nachträglich irgendwie bearbeiten?
Oder vllt einfach nur ein wenig Alufolie drumwickeln?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Fr, 17.06.16, 09:42

Kann man die kleine Linse noch nachträglich irgendwie bearbeiten?

Nicht wirklich.
So eine Linse ist auch ein Reflektor, nur sieht man diesen nicht.
Innerhalb des Materials verhält sich das Licht wie in einem Glasfaserkabel --> es wird geleitet.
Die auf hochglanz polierte Fläche wirkt wie ein Spiegel.
Das Licht wird mit dem Winkel, mit dem es auf diesen Spiegel auftrifft, wieder reflektiert --> Einfallswinkel = Ausfallswinkel.
linse_reflektor.png
Oder vllt einfach nur ein wenig Alufolie drumwickeln?

Das wird auch nicht zufriedenstellend funktionieren.
Das Licht wird nur mehrfach hin- und hergeworfen. Irgendwann trifft es aber auf den Rand und verlässt die Alufolie genauso unkontrolliert wie es eingespeist wurde. Bei Alufolie müsste Du auch aufpassen, dass dieses keinen Kurzschluss mit den elektrischen Kontakten produziert.
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Fr, 17.06.16, 10:06

Ich werde einfach ein wenig mit der Ausrichtung der LED herumspielen.
Ist nur leider schwer da einen Unterschied der Leuchtkraft zu bemerken, da die Augen relativ schnell nicht mehr mitmachen ;)

Achja, ich habe gestern testweise eine LED mal mit Wärmeleitpaste auf den Kühlkörper angebracht und mit der 1,5A KSQ ca. 20 Minuten leuchten lassen.
Meine Temperaturmessung ergab ca. 60-70°C am Kühlkörper. Das heißt für mich, dass ich wohl bei der 1A KSQ bleiben sollte, da sonst die LED's früher oder später das zeitliche segnen werden.
Vorallem wenn dann der Scheinwerfer auch wieder komplett zusammengebaut ist und die Luft dann da drin kaum Bewegung mehr hat.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Fr, 17.06.16, 13:15

Achja, ich habe gestern testweise eine LED mal mit Wärmeleitpaste auf den Kühlkörper angebracht und mit der 1,5A KSQ ca. 20 Minuten leuchten lassen.
Meine Temperaturmessung ergab ca. 60-70°C am Kühlkörper. Das heißt für mich, dass ich wohl bei der 1A KSQ bleiben sollte, da sonst die LED's früher oder später das zeitliche segnen werden.
Vorallem wenn dann der Scheinwerfer auch wieder komplett zusammengebaut ist und die Luft dann da drin kaum Bewegung mehr hat.

Da könnten auch 1A schon zu viel sein. Die warme Luft muss raus. Am besten hinaus leiten.
Vorteilhaft wären lange Kühlfahnen, die man irgendwie am Kühlkörper befestigen kann (Wärmeleitpaste dazwischen) und die außerhalb des Lampengehäuse vom Fahrtwind (Frischluft) umströmt werden.

Oder Du baust Dir den Kühlkörper komplett selber. So kompliziert ist das nicht, irgendein Alu-Vollmaterial im Schraubstock etwas zurecht zu biegen. Aluprofile (Flach-, Rund-, Vierkant-, Winkel-, usw.) gibt es so ziemlich in jedem Baumarkt. Das Material sollte mindestens 3mm dick sein, damit es auch ordentlich Wärme leiten kann. Dort wo die Led montiert wird, sollte das Alu plangeschliffen (gefeilt) werden. Noch ein paar Löcher rein, damit man das Konstrukt auch anschrauben kann und fertig ist die Laube.
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Fr, 17.06.16, 14:52

Hmm ..
Also den Kühlkörper selber machen habe ich auch schon überlegt, allerdings ist der von der Form her schon fast wieder zu kompliziert für mich.

Hab hier mal fünf Bilder für euch.
Dateianhänge
IMAG0936.jpg
IMAG0935.jpg
IMAG0934.jpg
IMAG0933.jpg
IMAG0932.jpg
Benutzeravatar
Light
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 302
Registriert: Mo, 24.07.06, 15:13
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Fr, 17.06.16, 15:30

Hi Game0Pat,

ist in Bild zwei - (von unten vorne) der kühlkörper mit der LED final montiert?
wenn ja ist ja auch klar warum da kein licht im lichtleiter landet....
da geht ja alles überall hin...
vielleicht würde sich da dann doch so ne kleine Optik eignen -
ich weiß nicht welche LED du gerade plant.. es gibt diese ganz kleinen 10x10mm Optiken.
falls das dafür dann doch zu eng ist könntest du vielleicht einfach den vorhandenen kühlkörper ein bisschen mit abstand montieren.
ob die Optik was bringt oder nicht weiß ich allerdings so auch nicht - da ich nicht sehe wie der Lichtleiter da unten genau aussieht..
ansich soll das Licht ja zu beiden seiten und nicht nur - von der LED - aus nach Vorne.

eventuell könntest du dir auch eine 'Optik' speziell dafür selbst bauen -
nimmst ein dickes Stück Plexiglas und feilst/formst dir selbst einen passenden Reflector/Lichtleiter. Wie Achim H schon gezeigt hat - es geht bei den Außenseiten darum das eine Totalreflexion entsteht..
coole online/web html5 basierte Simulation für Beugung / Brechung: http://phet.colorado.edu/sims/html/bend ... ht_en.html
wenn du die Form an sich fertig hast kannst du es mit ganz feinem Schmirgelpapier glatt bekommen und als letzten schritt Flamm-Polieren also mit einer Flamme /Heißluft die Oberfläche ganz vorsichtig anschmelzen - dadurch wird es extrem glatt - allerdings kann es sein das es auch zu viel schmilzt und dadurch die form verändert oder Feuer fängt und kohkelt ;-)
wäre ein Experiment - ob es Optisch wirklich was bringt kann ich nicht abschätzen... es wäre ja auch bestimmt nicht perfekt berechnet/gefertigt... ausprobieren würde ichs :D

sonnige grüße
stefan
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Fr, 17.06.16, 15:48

Prinzipiell ist die Optik auf der LED ja so ausgelegt, dass 100% senkrecht nach oben Strahlen und zur Seite hin das Licht immer schwächer wird (angegeben sind ja 120° Abstrahlwinkel).

Ich hab hier mal noch drei weitere Bilder für euch, damit man den "Eingang" für das Licht auch mal sehen kann und auch den Abstand von LED zu Optik ungefähr einschätzen kann. Ich würde sagen das sind nicht mehr als 4-5mm.
Diesmal sind die Bilder weniger herunterskaliert.


Würde da nicht vllt sogar eine dünne kleine "Röhre" aus Plexi reichen? Die schließt dann quasi das zur Seite fallende Licht ein und leitet denn Stuss dann zwar recht willkürlich in Richtung des Lichtleiters, aber dennoch kommt vllt mehr an? Eventuell kann ich die Röhre dann ja auch mit Reflektorfolie bekleben.
Dateianhänge
IMAG0937.jpg
IMAG0938.jpg
IMAG0941.jpg
Benutzeravatar
Light
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 302
Registriert: Mo, 24.07.06, 15:13
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Fr, 17.06.16, 16:29

naja - optimiert ist relative:
ich glaube du benutzt momentan die Cree XHP35:
link zum datenblatt
Cree_XLamp_XHP35_LED_Data_Sheet_-_ds--XHP35_pdf__Luminous_Intensity.png
Luminous Intensity distribution
Cree_XLamp_XHP35_LED_Data_Sheet_-_ds--XHP35_pdf__Luminous_Intensity.png (22.61 KiB) 7159 mal betrachtet
der Winkel wird normalerwieße angegeben für die stelle wo der Intensität 50% erreicht.
klar das meiste geht Richtung vorne..
nur auch das ist ja relative ;-)

bei den detail bildern denke ich das die 4mm abstand sehr viel ausmachen - also wenn du die LED noch näher da ran bekommen würdest könnte das sehr viel bringen..
spontan einfallen würde mir z.B. ein 4mm starkes stück kupferblech (achtung da gibts dann wieder zusätzliche Wärmeübergangswiederstände..)

und ob es die auch für die XHP35 gibt weiß ich nicht - aber die Carclo 10mm linsen sind echt klein:
Osram_Oslon_Black_mit_Carclo_Linse_10mm.jpg
Osram Oslon Black mit Carclo Linse 10mm
(gerade mal fotografiert - war selbst überrascht wie schnuckeling das ist.. und spannend das meine webcam das noch schafgestellt bekommt :shock:)

so wäre es vielleicht doch wieder realistsich sowas noch dazwischen zu bekommen - vielleicht in dem der kühlkörper ein bisschen weiter weg kommt...

sonnige grüße
stefan
Game0Pat
User
User
Beiträge: 27
Registriert: Do, 14.04.16, 16:31

Fr, 17.06.16, 16:55

Also ich denke so 2-3mm kann ich maximal da noch rausholen (Langloch schleifen). Das müsste ja dann mit der Optik auf deinem Bild hinhauen.

Ist im Übrigen eine XHP50 ;)

Die Optik ist zwar zu groß, hab mir aber testweise mal zwei verschiedene bestellt, eine mit ca. 18° und klar und eine geriffelte mit ca. 20°.

edit: Hab mir auch zusätzlich noch nen Kühlkörper bestellt, den ich mit Wärmeleitkleber an den bereits vorhandenen ankleben werde.
Habe mit der 1A KSQ nach ca. 25 Minuten 67,8°C am Kühlkörper gemessen.
Mich wunderts einfach nur, dass da noch keine LED komplett durchgegangen ist. Die Dinger waren teilweise mehrere Stunden dauerhaft an und das auch noch mit 1,5A KSQ...
Antworten